Anzeige
Anzeige
16. März 2017, 13:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse startet digital in den Erstmarkt

Die bislang auf den Zweitmarkthandel spezialisierte Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG expandiert mit einer neuen digitalen Zeichnungsplattform in den Erstmarkt für Alternative Investmentfonds (AIF).

 in Fondsbörse startet digital in den Erstmarkt

Alex Gadeberg und Sven Marxsen, Vorstände der Fondsbörse

Anleger können demnach in einer Beta-Version seit dem 15. März 2017 Sachwertinvestments digital zeichnen. Dabei bietet die Plattform neben dem Zeichnungsprozess, der von jedem Rechner aus durchgeführt werden kann, auch alle relevanten Informationen rund um neue Erstmarkt-Produkte, teilt die Fondsbörse mit.

Den Fondsanbietern eröffne diese Plattform einen zusätzlichen Vertriebsweg, der mit der zunehmenden Digitalisierung weiter an Relevanz gewinnen werde. Das Konzept für die neue Plattform sei in den vergangenen zwölf Monaten mit zahlreichen externen Experten entwickelt und mit erfahrenen Partnern umgesetzt worden.

Umsetzung durch Emittenten steht noch aus

„Unser Ziel war es, den Zeichnungsprozess zu digitalisieren und so den Anlegern den Erwerb von Sachwertinvestments unabhängig von Öffnungszeiten zu ermöglichen“, erklärt Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse. „Die Voraussetzung für eine vollständige onlinebasierte Zeichnung haben wir mit erstmarkt.de geschaffen, die Umsetzung seitens der Emittenten steht allerdings noch aus. Diese arbeiten fast ausschließlich noch mit klassischen Zeichnungsscheinen“, so Alex Gadeberg weiter.

In einer auf rund sechs Monate angelegten Beta-Phase würden nun Anwender- und Betreibererfahrungen gesammelt sowie die Plattform und der Prozess laufend optimiert. In einem nächsten Schritt soll sie dann auch als Partnerplattform von Banken, Vermögensverwaltern und Vermittlern genutzt werden können, so die Mitteilung. Ziel sei es, eine voll auslagerungsfähige und in Teilen personalisierbare Plattform bereitzustellen, die institutionelle Finanzdienstleister auch in ihre bestehenden Systeme eingliedern können. (sl)

Foto: Fondsbörse

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Neue Arzneimittel teuer mit wenig Innovationskraft

Die Preise für neue Arzneimittel steigen nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) sprunghaft, während ihre Innovationskraft den Erwartungen nicht gerecht wird. Das geht aus dem “Innovationsreport 2017” der TK hervor, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise in Deutschland

Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands Großstädten. Vor allem in den Metropolen trage auch Grundstücksspekulation dazu bei, die Preise in die Höhe zu treiben.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl alles andere als ein Non-Event für die Märkte

Nach Meinung des Vermögensverwalters Blackrock setzt die Bundestagswahl den entscheidenden Rahmen, innerhalb dessen zumindest in den nächsten vier Jahren das Wohl und Wehe auch für die Kapitalanlage entschieden wird.

mehr ...

Berater

Nachfolgeplanung: Den richtigen Partner finden

Nachfolgeplanung ist für Makler von existenzieller Bedeutung. Zum einen müssen sie die Betreuung ihrer Kunden und das eigene finanzielle Auskommen im Ruhestand absichern und zum anderen für den Notfall vorsorgen. Hierauf sollten sie sich möglichst frühzeitig vorbereiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Investitionen in Pflegeheime für US-Senioren

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert in einen institutionellen Zielfonds mit der Fokussierung auf Pflegeeinrichtungen in den USA.

mehr ...

Recht

Erbschaftsteuer: Geerbter Pflichtteilsanspruch muss versteuert werden

Ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch ist Teil des Nachlasses und muss daher vom Erben versteuert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Pflichtteilsanspruchs durch den Erben geltend gemacht wurde. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

mehr ...