Anzeige
28. November 2017, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Kein Geschäft ohne Vermittler“

Wolfgang Dippold, Mit-Gründer der Project Investment Gruppe aus Bamberg, wechselt zum Jahreswechsel vom Vorstand in den Aufsichtsrat. Cash. sprach mit ihm über die Hintergründe und die Planungen des Unternehmens.

750 3778-Kopie in „Kein Geschäft ohne Vermittler“

Wolfgang Dippold: “Die zwei Project Gruppen werden nach wie vor Jürgen Seebergers und meine Priorität bleiben.”

Cash.: Sie werden – wie schon Ihr Kompagnon Jürgen Seeberger bei der Project Immobilien Gruppe – Aufsichtsratsvorsitzender. Was hat Sie zu diesem Schritt bewogen?

Dippold: Die nötigen Voraussetzungen für diesen Schritt beider Gründer haben wir seit zehn Jahren geplant. Schon damals war die operative Unabhängigkeit der Project Gruppe von uns als Schlüsselpersonen unser erklärtes Ziel und wir haben begonnen, das Management so aufzubauen, dass die Unternehmen auch ohne unsere aktive Mitwirkung in unserem Sinne weitergeführt werden. Der Wechsel findet nur zwei Jahre früher statt als ursprünglich angedacht. Mit Ottmar Heinen als weiterem Vorstand der Project Beteiligungen AG neben Markus Schürmann haben wir die Leitung der Holding der Project Investment Gruppe zum 1. Dezember 2017 komplettiert.

Wie oft werden Sie sich künftig in Ihrem Unternehmen sehen lassen und wie intensiv noch in das Tagesgeschäft einmischen?

Dippold: Seit eineinhalb Jahren bin ich normalerweise nur Montags in unserer Bamberger Zentrale präsent. Dies werde ich vorerst beibehalten. Unsere Geschäftsleiter und Vorstände machen einen sehr guten Job, weshalb ich schon seit längerem kaum mehr mit dem Tagesgeschäft zu tun habe.

Eigentlich sind Sie zu jung fürs Altenteil. Was planen Sie stattdessen?

Dippold: Die zwei Project Gruppen werden nach wie vor Jürgen Seebergers und meine Priorität bleiben. Wir sind in verschiedenen Aufsichtsrats- und Beiratsgremien engagiert. Alleine die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen kostet Aufwand. Hierauf können wir uns künftig noch besser konzentrieren. Zudem haben wir beide vor, etwas mehr Zeit mit unseren Familien und unseren Hobbies zu verbringen.

Seite 2: “Aktive Steuerung des Eigenkapitalzuflusses”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger in der Zwickmühle – Argentinien als Alternative?

Anleger stecken aktuell in einer großen Zwickmühle: Aktienmärkte im Sinkflug, europäische Leitzinsen weiter bei null Prozent und die Nachrichtenlage lässt viele Anleger skeptisch auf die Entwicklung der Märkte schauen. Zu Recht? Und was wären die Alternativen?

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...