Patrizia erwirbt weitere Wohnungen in Kopenhagen

Die Patrizia Immobilien AG hat in Kopenhagen erneut eine große Wohnungsneubauentwicklung in zentraler Lage erworben. Auf der Teglholmen Halbinsel im Südhafen der dänischen Hauptstadt entstehen aktuell 142 Wohnungen mit rund 15.000 Quadratmetern Fläche und 90 Parkplätzen.

Geplantes Patrizia-Projekt in Kopenhagen
Geplantes Patrizia-Projekt in Kopenhagen (Illustration)

„Der Kopenhagener Wohnungsmarkt bietet aufgrund des wirtschaftlichen Wachstums, der niedrigen Inflation und der anhaltend starken Nachfrage nach Wohnraum attraktive Investmentchancen“, erläutert Rikke Lykke, Managing Director, Patrizia Nordic Region. „Aus diesem Grund sehen wir auch ein wachsendes Interesse internationaler Investoren an diesem Investmentstandort.“

Die Projektentwicklung mit Blick auf die Kanäle des Südhafens sieht nach einer Mitteilung von Patrizia 142 moderne Wohnungen mit Balkon vor. Sie verfügen über zwei bis fünf Zimmer und Wohnflächen zwischen 73 und 150 Quadratmeter. Der Projektentwicklungsstandort befinde sich lediglich zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Neben der Nähe zur City zähle das Wohnviertel aufgrund der Wasserlage und den charakteristischen Kanälen zu den beliebtesten Wohnlagen in Kopenhagen.

Der Ankauf ist bereits der dritte Erwerb einer großen Wohnprojektentwicklung auf der Teglholmen Halbinsel, so die Mitteilung. Im vergangenen Jahr übernahm Patrizia hier ein Neubauprojekt mit 177 Wohnungen und 2015 eine Neubauprojekt mit 127 Wohneinheiten. Letzteres bietet das Unternehmen Privatanlegern derzeit über einen geschlossenen AIF seiner Tochtergesellschaft Patrizia Grundinvest zur Beteiligung an. (sl)

Foto: Patrizia

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.