„Großes Investoreninteresse an US-Immobilienbeteiligungen“

Die Münchner BVT Unternehmensgruppe hat den vornehmlich für institutionelle Investoren konzipierten Spezial-AIF „BVT Residential USA 10“ nach knapp achtmonatiger Platzierungsphase Ende 2017 geschlossen und kündigt ein Nachfolgeprodukt auch für Privatanleger an.

Boston liegt
Der BVT Residential USA 10 baut fast 750 Wohnungen in Boston im Nordosten der USA.

Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 293 Millionen US-Dollar und einem Eigenkapitalanteil von 115 Millionen US-Dollar gehörte der alternative Investmentfonds (AIF) BVT Residential USA 10 im Jahr 2017 zu einem der gefragtesten Produkte der BVT, teilt das Unternehmen mit.

Der Fonds investiert in Neubauentwicklungen von drei Class-A-Wohnanlagen mit insgesamt 749 Apartments in Boston, Massachusetts. Bei den Projekten handelt es sich um jeweils eine Multi-Family-Wohnanlage mit 251 Apartments im Südwesten der Stadt, 320 Apartments im Teilbezirk Cambridge und 178 Apartments im Bezirk Somerville im Nordwesten Bostons.

Auch Florida im Fokus

„Der US-Immobilienmarkt wird 2018 zu einem der Kernmärkte unserer Investitionsstrategie gehören. Aufgrund des großen Investoreninteresses an US-Immobilienbeteiligungen ist ein Folgefonds für professionelle Anleger, aber auch ein Publikums-AIF für Privatanleger in Vorbereitung“, so Christian Dürr, Geschäftsführer der BVT Holding.

„Neben dem Großraum Boston als einem der Top-Apartmentmärkte in den USA stehen auch weitere Investitionsstandorte in den USA im Fokus. Insbesondere prüfen wir auch Investments in Florida“, so Dürr weiter. (sl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.