Patrizia Grundinvest baut Objekt-Pipeline aus

Die Patrizia Immobilien AG hat in Berlin das gemischt genutzte Stadtquartier „Forum Landsberger Allee“ erworben. Das Gebäude im Prenzlauer Berg mit einer vermietbaren Fläche von mehr als 35.000 Quadratmetern ist für die Vermarktung an Privatanleger eingeplant.

Das Gebäude wurde 1996 errichtet.

Der Ankauf erfolge für die Patrizia GrundInvest, „um privaten Investoren die Möglichkeit zu bieten, an der attraktiven Entwicklung des Immobilienmarktes in der Hauptstadt zu partizipieren“, so eine Mitteilung des Unternehmens. Patrizia Grundinvest ist innerhalb des börsennotierten Konzerns für die geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger zuständig.

Das Forum Landsberger Allee liegt der Landsberger Allee/Ecke Storkower Straße im Stadtteil Prenzlauer Berg an der Grenze zu Friedrichshain. Es wurde 1996 errichtet, wobei über ein Drittel der Mietflächen seit 2015 neu ausgebaut worden seien. Die Flächen seien langfristig nahezu vollvermietet.

Ankermieter unter anderem Rewe und dm

Neben verschiedenen Einzelhandels-, Büro- und Praxis- sowie Parkhausflächen gibt es ein Hotel und ein Hostel. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden (was sich allerdings bei der Vermarktung über einen Publikums-AIF wohl nicht durchhalten lassen wird).

Zu den Ankermietern gehören unter anderem Rewe und die Drogeriemarktkette dm. Das Parkhaus mit 469 Stellplätzen ist erst kürzlich umfänglich saniert worden, so die Mitteilung. Mit der S-Bahn-Station Landsberger Allee der Berliner Ringbahn, Straßenbahn- und Bushaltestellen sei der Standort hervorragend an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. (sl)

Foto: Patrizia

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.