Anzeige
26. April 2018, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

Shutterstock 102954437 in Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten

Ernst Russ setzt wieder auf Containerschiffe (Symbolbild).

Die Umsatzerlöse stiegen einer Unternehmensmitteilung zufolge gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent auf 44,0 Millionen Euro. Neben dem Schifffahrtsbereich entwickelte sich insbesondere der Immobilienbereich sehr erfreulich.

Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) lag bei 9,3 Millionen Euro, nach über zehn Millionen Euro im Vorjahr. Das Eigenkapital stieg deutlich von 38,6 auf 44,9 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich damit auf 38,0 Prozent.

Fünf Containerschiffe erworben

“Das aktuell sehr attraktive Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten und einem positiven Angebots- und Nachfrageverhältnis haben wir erfolgreich genutzt, um fünf Containerschiffe der aussichtsreichen Feeder-Klasse als Eigen- beziehungsweise Co-Investments zu erwerben”, heißt es in der Mitteilung.

Zwei Schiffe wurden als Eigeninvestments erworben. Das gemeinsam mit einem Joint-Venture-Partner gegründete Investmentvehikel “ElbFeeder” hat weitere drei Schiffe angebunden. Eine Flottenerweiterung durch den Erwerb weiterer Schiffe befindet sich aktuell in der Umsetzung.

Zwei Tanker am Kapitalmarkt platziert

“Pareto Deutschland”, ein im Jahr 2017 gegründetes Joint Venture der Ernst Russ AG mit der weltweit agierenden norwegischen Pareto Securities AS, hat demnach erste Projekte umgesetzt. So seien zwei Tanker erfolgreich am norwegischen Kapitalmarkt platziert worden.

Im Immobilienbereich hat die Konzerntochter Assetando Real Estate GmbH ein Immobilienportfolio mit 210 Einheiten im geförderten Wohnungsbau angebunden und veräußert. Ferner hat sie ihr Immobilienmanagementportfolio durch die Akquise von zwei Gesellschaften in Köln um knapp eine Milliarde Euro erweitert.

“Ziel bleibt es, nachhaltig zu wachsen”

“Insgesamt haben wir 2017 eine gute Basis geschaffen, um auch in Zukunft wirtschaftlich erfolgreich zu sein”, fasst Jens Mahnke, Sprecher des Vorstands der Ernst Russ AG, die Entwicklung der Ernst Russ Gruppe zusammen. “Unser Ziel bleibt es, nachhaltig zu wachsen.”

Die ehemalige HCI Capital AG war einst einer der größten Anbieter geschlossener Fonds mit dem Schwerpunkt Schiffsbeteiligungen. Nach Turbulenzen im Zuge der Schifffahrtskrise hat das Unternehmen sich aber aus dem Publikumsgeschäft zurückgezogen. (sl)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Die Bayerische meldet Ertragszuwächse

Die Bayerische Versicherungsgruppe meldet für das Geschäftsjahr 2017 Ertragszuwächse in nahezu allen Bereichen. Insbesondere der Bereich Komposit und die Tocher Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung konnten im abgelaufenen Geschäftsjahr ein sehr gutes Wachstum erzielen:

mehr ...

Immobilien

Wo am längsten für das eigene Heim gearbeitet werden muss

Für eine eigene Immobilie müssen Haushalte in München, Frankfurt/Main und Berlin im Durchschnitt rund fünfmal so lange arbeiten wie in günstigen Großstädten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Maklerunternehmens Homeday, für die 80 deutsche Großstädte untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Einigung auf Regierungsprogramm in Italien belastet die Finanzmärkte

Sorgen vor einer populistischen, eurofeindlichen Regierung in Italien haben am Freitag die Finanzmärkte belastet. Auslöser ist die finale Einigung der Fünf-Sterne-Bewegung und der Lega auf ein Regierungsprogramm.

mehr ...

Berater

RAG-Stiftung steigt bei Pfandbriefbank ein

Die Essener RAG-Stiftung ist bei der Deutschen Pfandbriefbank als neuer Großaktionär mit im Boot. Die für die Finanzierung der dauerhaften Folgekosten des Steinkohlebergbaus zuständige Stiftung hält nun 4,5 Prozent an dem Unternehmen. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass der Bund sich aus dem Institut nahezu komplett zurückgezogen hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Eine Million Phantom-Container

Fast zwei Drittel der 1,6 Millionen Container, die der Anbieter P&R an Anleger verkauft hat, gibt es gar nicht. Die Entwicklung begann schon vor mehr als zehn Jahren. Das ergab die Bestandsaufnahme bei den fünf insolventen deutschen Gesellschaften der P&R Gruppe.

mehr ...

Recht

Bitkom: Nur ein Viertel der Unternehmen auf DSGVO vorbereitet

Zum Stichtag der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai sind einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zufolge lediglich ein Viertel der Unternehmen in Deutschland ausreichend vorbereitet. Ganz am Anfang stehen demnach noch vier Prozent.

mehr ...