Anzeige
11. April 2018, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Unseriöse Lockangebote” für gebrauchte Fondsanteile

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds hat ein solides erstes Quartal hingelegt und übertrifft dabei die Werte der Monate Oktober bis Dezember 2017. Der Chef der Fondsbörse erneuert derweil eine “Anlegerwarnung”.

Gadeberg 1 in Unseriöse Lockangebote für gebrauchte Fondsanteile

Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse, rät den Anleger, Ankauf-Angebote genau zu prüfen.

Das gehandelte Nominalkapital im ersten Quartal 2018 lag im Gesamtmarkt bei 76,3 Millionen Euro, teilt die Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) mit. Im Vergleich zum letzten Quartal 2017 bedeute das eine Steigerung um rund zehn Prozent. Die Summe der Kaufpreise stieg im gleichen Zeitraum sogar um rund 25 Prozent auf 51,7 Millionen Euro.

Über alle Anlageklassen lag der durchschnittliche Handelskurs im ersten Quartal 2018 demnach bei 67 Prozent – und damit um rund 14 Prozent höher als im vorherigen Quartal. Ein deutliches Plus von fast zehn Prozentpunkten verzeichneten dabei die Durchschnittskurse der Immobilienfonds. Ebenfalls positiv entwickelten sich die durchschnittlichen Handelskurse der Schiffsfonds. Lediglich die Sonstigen Assets wurden im Durchschnitt zu geringeren Kurswerten als im vorherigen Quartal gehandelt.

Anstieg der Nachfrage bei Schiffsfonds

Insgesamt kam es von Januar bis März 2018 zu 1.855 Handelsabschlüssen. Mit 73 Prozent entfiel der größte Umsatzanteil auf Immobilienfonds, gefolgt von den Schiffsfonds mit 16 Prozent und den Sonstigen Assets mit elf Prozent. „Im ersten Quartal konnten wir einen Anstieg der Nachfrage für Schiffsfonds beobachten“, erklärt Torsten Filenius, Vorstand der DZAG. „Wir erwarten aber keine nachhaltige Belebung dieser Assetklasse. Im Jahresverlauf werden die Sonstigen Assetklassen wie Erneuerbare Energien wieder an Bedeutung gewinnen“, prognostiziert Filenius.

Parallel zur DZAG berichtet deren Muttergesellschaft – die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG – über ihre Umsatzentwicklung im März. Demnach brachte der abgelaufene Monat mit einem nominalen Volumen der gehandelten Beteiligungen von 24,88 Millionen einen deutlichen Umsatzsprung gegenüber den beiden Vormonaten (17,33 Millionen Euro und 17,78 Millionen Euro) und war einer der stärksten Monate der letzten Jahre.

Angebote deutlich unterhalb der Zweitmarkt-Preise

Die Fondsbörse erneuert dabei eine “Anlegerwarnung”. Demnach erreichen sie in den letzten Wochen immer wieder Berichte, dass Anleger mit vermeintlich guten Ankauf-Angeboten angeschrieben werden. Dabei würde es sich sehr häufig um “unseriöse Lockangebote” handeln, die deutlich unterhalb der Zweitmarkt-Preise liegen.

“Es drohen erhebliche Vermögensschäden!”, heißt es in der Mitteilung „Wir appellieren an alle Anleger, Ankaufangebote für Anteile an geschlossenen Fonds genauestens zu prüfen und vor einem Verkauf umfangreiche Informationen einzuholen“, so Alex Gadeberg, Vorstandsmitglied der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG. (sl)

Foto: Fondsbörse

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...