21. August 2019, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Deutsche-Investment Wohnanlage-Neuk Lln Hans-Glave-Fotografie in Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

CBRE Britzer Damm30-44, SuderoderStr.1-11, Berlin Britz

Die Umgebung der Wohnanlage im Ortsteil Britz besticht durch ihre Mischung aus urbanen Charme gepaart mit ländlicher Vorstadt-Idylle: Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und kulturelle Einrichtungen befinden sich ebenso in direkter Nachbarschaft wie die großzügigen Grünflächen des Britzer Gartens oder des Tempelhofer Feldes.

“Binnen kürzester Zeit eine Wohnanlage in einem der wachstumsstärksten Bezirke”

Die Objekte sind fußläufig an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden und liegen nur wenige Gehminuten von der zentralen S- und U-Bahnstation Hermannstraße (Ringbahn) entfernt. Das Gebäudeensemble besteht aus sechs Wohnobjekten und ist zu 100 % vermietet. Die durchschnittliche Wohnungsgröße beträgt rund 57 m².

„Wir konnten für das Individualmandat binnen kürzester Zeit eine gepflegte Wohnanlage in einem der wachstumsstärksten Bezirke Berlins erwerben. Objekte in einer derartig nachgefragten Mikrolage sind auf dem Markt nur sehr schwer verfügbar. Hier profitiert unser Investor von der hohen Marktdurchdringung durch unsere regionale Vernetzung und unser langjährig etabliertes Netzwerk zu relevanten Marktteilnehmern“, sagt Patrick Gehring, Leiter Transaktionsmanagement bei der Deutsche Investment KVG.

“Institutionelle Investoren sind an Werterhalt, Erträgen und Bestandshaltung interessiert”

„Der Wohnimmobilienmarkt Berlin ist nach wie vor attraktiv für Investments. Im Auftrag unseres institutionellen Investors sind wir in erster Linie an Werterhalt, kontinuierlichen Erträgen und einer langfristigen Bestandshaltung interessiert, und hier sind die Grundparameter in Berlin nach wie vor positiv“, ergänzt Eitel Coridaß, Geschäftsführer Vertrieb & Investmentmanagement bei der Deutsche Investment KVG.

Das Individualmandat wurde im April 2019 an die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP vergeben und fokussiert sich auf Wohnimmobilien in nachgefragten städtischen Lagen. Das geplante Investitionsvolumen beträgt rund 250 Mio. EUR. Deutsche Investment und EB GROUP übernehmen dabei das Fonds-, Investment-, Asset-, Property- und Facility Management sowie die Projektentwicklung für mögliche Nachverdichtungen im Bestand.

Beraten wurde die Deutsche Investment von GSK Stockmann Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB. CBRE GmbH war als Transaktionsberater vermittelnd tätig.

Foto: Hans Glave Fotografie

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Wir sind keine Treppenterrier“

Cash. sprach mit Klaus Hermann, Versicherungskaufmann und Entertainer, über Herrenwitze, Selbstironie, Anglizismen, Unwörter und seine Liebe zur Versicherungsbranche.

mehr ...

Immobilien

Temporäres Wohnen: Wann sich das Konzept für wen lohnt

Das Angebot am Markt für temporäres Wohnen wächst. Die Konzepte bieten Nutzern kleine, möblierte Apartments, die sich durch Komfort und Zugänglichkeit auchzeichnen. Savills zeigt am Beispiel Berlin, dass die Apartments günstiger als Ein-Raum-Wohnungen sind, insofern die Wohndauer nicht mehr als drei Jahre beträgt. 

mehr ...

Investmentfonds

Aquila Capitals nachhaltige Investment-Strategie bestätigt

Aquila Capital hat seinen Status als führender Anbieter nachhaltiger Investmentlösungen in einer aktuellen Analyse von GRESB bestätigt. Die Ergebnisse unterstreichen die weit überdurchschnittliche Leistung im Vergleich zu Wettbewerbern und das Engagement des Unternehmens im Bereich Nachhaltigkeit und Transparenz für Anleger.

mehr ...

Berater

Das Bankenmonopol auf Kontodaten endet – doch die Kunden sind ahnungslos

„PSD2? Nie gehört!“ Trotz anderthalb Jahren Vorlaufzeit und einer breiten Medienberichterstattung sind die neue EU-Zahlungsdienste-Richtlinie PSD2 und ihre Auswirkungen bei vielen deutschen Verbrauchern überhaupt nicht präsent.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsexperte Bernd Dellbrügge verstärkt Führungsteam der Real Exchange AG

Die Real Exchange AG (REAX), Spezialist für Anlagevermittlung und -beratung institutioneller Immobilienanlagen, hat Bernd Dellbrügge zum neuen Director Institutional Sales ernannt. Er berichtet direkt an den REAX-Vertriebsvorstand Heiko Böhnke.

mehr ...

Recht

Gehwegsanierung: Wer muss was bezahlen?

Schön, wenn die Gemeinde den Bürgersteig vor dem Haus neu teert oder pflastert. Gar nicht schön, wenn dann eine Rechnung im fünfstelligen Bereich ins Haus flattert. Müssen die Hausbesitzer bzw. die Anwohner die Kosten übernehmen? 

mehr ...