24. September 2019, 12:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Savills IM legt European Logistics Fund 3 auf

Der internationale Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat mit dem Savills IM European Logistics Fund 3 (ELF 3) einen weiteren deutschen Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Investoren aufgelegt. Im Fokus der Strategie stehen Investitionen in drittverwendungsfähige hochwertige Distributionszentren und Umschlagsanlagen in den liquiden Logistik-Kernmärkten Europas.

Logistik-halle-lager-gabelstapler-zentrum-logistikimmobilie-shutterstock 396462703 in Savills IM legt European Logistics Fund 3 auf

Mit einem angestrebten Investitionsvolumen von mindestens 600 Millionen Euro bei einer Fremdkapitalquote von maximal 50 Prozent soll die Ausschüttungsrendite bei mindestens 5 Prozent jährlich liegen. Zum ersten Closing hat der Fonds bereits 122 Millionen Euro Kapitalzusagen von zwei deutschen institutionellen Investoren erhalten.

Vorgängerfonds zu Jahresbeginn geschlossen

Der Investmentstil des offenen Spezial-AIF ist Core / Core Plus, vereinzelt können ausgewählte Objekte mit Asset Management-Potenzial beigemischt werden. Die Strategie sieht eine möglichst große geografische Streuung sowie Diversifizierung nach den verschiedenen Nutzersegmenten Industrie, Handel und Dienstleistungen vor. Ein erstes Distributionszentrum in Breslau (Polen) mit einem Investitionsvolumen von rund 35 Millionen Euro befindet sich bereits in der Ankaufsprüfung.

Der Vorgängerfonds European Logistics Fund 2 (ELF 2) wurde Anfang des Jahres 2019 für neue Anleger geschlossen – mit 560 Millionen Euro Eigenkapital hat er mehr als das doppelte von den ursprünglich angestrebten 250 Millionen Euro eingesammelt. Mit einer Gesamtrendite von rund 7,9 Prozent jährlich seit Auflage des Fonds im Juli 2015 übertrifft der ELF 2 auch die gesetzten Renditeziele.

“Weiterhin große Nachfrage nach Logistikimmobilien”

Aktuell hält der ELF 2 insgesamt 22 Logistikobjekte in sechs Ländern mit einem Investmentvolumen von rund 645 Millionen Euro. Seit Jahresbeginn wurden für den Fonds acht Ankäufe getätigt und ein Kaufvertrag für einen im Bau befindlichen Logistikkomplex in der Metropolregion Nürnberg unterzeichnet, der nach erfolgter Fertigstellung im Frühjahr 2020 in das Portfolio übergehen wird. Zusammen mit weiteren Objekten, die sich aktuell in der Ankaufsprüfung befinden, wird der Fonds auf ein Volumen von fast 900 Millionen Euro wachsen.

Daniel Hohenthanner MRICS, Director Investment bei Savills IM, sagt: „Die Fundamentaldaten für das Logistikgeschäft und Investments in Logistikimmobilien sind unverändert gut: Aktuelle Prognosen gehen von einem wachsenden E-Commerce in Europa in Höhe von 220 Milliarden Euro bis zum Jahr 2022 aus. Dies spiegelt sich in einer weiterhin großen Nachfrage nach Logistikimmobilien und einer sehr niedrigen Leerstandsquote wider, was zu entsprechend steigenden Mieten führt. Unsere logistikerfahrenen Investment­spezialisten, die in den relevanten Märkten vor Ort sitzen, haben umfassenden Zugang zu auf den Markt kommenden Objekten und Off-Market-Transaktionen. Unsere große Expertise im Deal-Sourcing und unsere Fähigkeit, Transaktionen zügig und erfolgreich zum Abschluss zu bringen, haben wir bei dem Vorgängerfonds ELF 2 unter Beweis gestellt. Auch für den ELF 3 ist eine Objekt-Pipeline bereits aufgebaut.“

“Zum Flaggschiff-Fonds entwickelt”

Rena Knöpke, Head of Business Development Deutschland, Österreich und Schweiz bei Savills IM, sagt: „Der ELF 2 hat sich dank dem großen Investorenzuspruch zu einem der Flaggschiff-Fonds von Savills IM entwickelt. Die Strategie hat die Investoren überzeugt. Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage freuen wir uns, eine weitere pan-europäische Logistikstrategie für institutionelle Investoren anbieten zu können. Der Fokus des ELF 3 wird ähnlich wie beim Vorgängerfonds auf Core- sowie Core plus-Objekten liegen. Aufgrund des fortgeschrittenen Investmentzyklus ist zudem die Beimischung von Objekten mit Optimierungspotenzial im Bereich Asset Management vorgesehen.“

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ersatzteile werden um fünf Prozent teurer: Treiben Hersteller die Preise?

Ersatzteile wie Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Kotflügel sind in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Zwischen August 2019 und August 2020 haben die Autohersteller die Preise im Schnitt um fast fünf Prozent erhöht, wie aus einer aktuellen Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht. Einige Ersatzteile wurden sogar noch teurer.

mehr ...

Immobilien

Studie: Homeoffice lässt Bürobedarf in Frankfurt sinken

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice infolge der Corona-Krise könnte laut einer Studie die Büronachfrage in Frankfurt einbrechen lassen. Mittelfristig werde der Flächenbedarf um 10 bis 14 Prozent des Bestands fallen, schätzt der Immobilienspezialist NAI Apollo. Im Extremfall werde der Rückgang 20 Prozent betragen, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Papier.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...