Solvium bringt weitere Vermögensanlage

Mit dem „Logistik Opportunitäten Nr. 1“ bietet Solvium Capital aus Hamburg erstmals eine Vermögensanlage zur Investition in Container, Wechselkoffer und weiteres Equipment in Form einer nachrangigen Namensschuldverschreibung an.

Mögliche Investitionsobjekte: Wechselkoffer

Das Produkt bietet verglichen mit früheren Angeboten Anlegern eine deutlich höhere Rendite an, so eine Mitteilung des Unternehmens. Das Angebot sieht einen Basiszins von 4,70 Prozent pro Jahr bei monatlicher Zinszahlung vor. Bei Ausnutzung zusätzlicher Optionen können Bonuszinsen die Rendite auf bis zu 5,36 Prozent jährlich erhöhen.

Die Investitionen fließen zu mindestens 80 Prozent in vermietete Wechselkoffer, Standardcontainer und andere Logistikgeräte. Zu maximal 20 Prozent in Sachwerte, die noch vermietet und/oder gewinnbringend verkauft werden können. 

Reguläre Zinslaufzeit drei Jahre

Die reguläre Zinslaufzeit beträgt drei Jahre, auf Wunsch können Anleger zweimal um je 24 Monate verlängern. Anleger, die vorzeitig über ihr Kapital verfügen wollen, können ohne Angabe von Gründen bereits nach 24 Monaten den Vertrag an die Anbieterin übertragen.

Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro plus zwei Prozent Agio. Neben einem Frühzeichnerbonus können Anleger einen weiteren Bonuszins in Höhe von 0,78 Prozent erhalten, wenn sie auf schriftliche Korrespondenz per Post verzichten und sich für die Kommunikation per E-Mail entscheiden.

„Höhere Flexibilität“

Geschäftsführer André Wreth: „Mit der Struktur einer qualifiziert nachrangigen Namensschuldverschreibung haben wir als Asset-Manager eine höhere Flexibilität, da zuzugreifen, wo wir Angebote mit besonderen Chancen erkennen. Gleichzeitig haben wir uns selbst klare Investitionskriterien auferlegt, wie Investitionsrentabilität, Gattungen und Bewirtschaftungskriterien. Insbesondere haben wir, nach unserem Wissen als erster Anbieter, die Rohrenditen festgelegt, die bei den Investitionen nicht unterschritten werden dürfen. Wir werden den Anlegern in unser neues Angebot genau Rechenschaft darüber ablegen, was mit ihrem Geld passiert. Trotzdem sollte jedem Anleger klar sein, dass er letztlich Risiken ähnlich einer unternehmerischen Beteiligung eingeht. Wir werden Anleger auch darüber informieren, wie das Startportfolios aussieht, in das die Vermögensanlage zu Beginn investieren soll.“

Foto: Solvium Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.