UBS Asset Management und SOLUTIO AG geben erstes Closing ihres dritten Infrastruktur-Dachfonds bekannt

APPIA III soll institutionellen Investoren Zugang auf breiter Basis zu einem global diversifizierten Portfolio mit Fokus auf operativer Infrastruktur in den OECD-Ländern bieten.

Der Bereich Real Estate & Private Markets (REPM) von UBS Asset Management (UBS- AM) und SOLUTIO AG geben das erste Closing des APPIA III Global Infrastructure Portfolio (APPIA III) bekannt, eines Infrastruktur-Dachfonds mit ersten Kapitalzusagen von über 100 Mio. Euro. Der Dachfonds wurde von UBS-AM zusammen mit dem langjährigen Münchner Joint-Venture-Partner SOLUTIO AG aufgelegt, einer Real-Assets-Investmentgesellschaft für institutionelle Investoren in Deutschland und Österreich.

Dritter erfolgreiche Dachfondsvehikel

APPIA III bietet einen breit diversifizierten Zugang zur Anlageklasse Infrastruktur mit Fokus auf operativen Infrastrukturanlagen in OECD-Märkten. Der Dachfonds soll in Primär- und Sekundärtransaktionen investieren sowie ausgewählte Ko-Investments eingehen. Er wird in Strategien aus dem Bereich Core/Core+ sowie in wachstumsorientierte Strategien investieren und prüft dafür Gelegenheiten in allen wesentlichen Sektoren wie Energie und Versorger, Transport, Kommunikation, öffentlich-private Partnerschaften und soziale Infrastruktur.

Nach der erfolgreichen Performance seiner inzwischen voll investierten Vorgänger ist dies das dritte von UBS-AM und SOLUTIO AG aufgelegte Infrastruktur-Dachfondsvehikel. APPIA III wird die Strategie der vorangehenden Dachfonds fortsetzen, die von institutionellen Investoren positiv aufgenommen wurde, und soll ein Zielvolumen von insgesamt rund 300–400 Mio. Euro erreichen.

Roland Hantke, Head of Multi-Managers Infrastructure, UBS-AM REPM, kommentierte:

„Die erfolgreiche Auflegung unseres dritten APPIA-Vehikels unterstreicht die Leistungen der beiden Vorgänger-Dachfonds und zeigt, dass wir in der Lage sind, Kunden ein gut strukturiertes Portfolio von Infrastrukturanlagen in den Sektoren Core/Core+ und Wachstumsorientiert zur Verfügung zu stellen. Die Fähigkeit der Anlageklasse, langfristigen Mehrwert zu schaffen, hat ihre Rolle als integraler Bestandteil von Multi-Asset-Portfolios institutioneller Investoren gefestigt.“

Robert Massing, Managing Partner, SOLUTIO AG, fügte hinzu: „APPIA besitzt eine bewährte Strategie, die den Bedürfnissen der Investoren gerecht wird; wir sind nun in der glücklichen Lage, diese Leistungsbilanz für die erfolgreiche Auflegung unseres dritten Dachfonds zu nutzen. Angesichts einer aktiven Pipeline von Gelegenheiten, die derzeit geprüft werden, freuen wir uns darauf, unseren Kunden Zugang zu Infrastrukturfonds zu verschaffen, die eine Kombination aus attraktiver Wertsteigerung und wiederkehrenden Erträgen bieten.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.