Zweites Schiffs-Crowdinvesting von Marvest

Das im maritimen Sektor tätige Fintech Marvest hat sein zweites Projekt veröffentlicht, mit dem die Anleger auch mit kleinen Summen digital in die Schifffahrtsbranche investieren können. Das Emissionsvolumen ist allerdings überschaubar.

Für den Massengutfrachter „FL Levante“ wird eine Zwischenfinanzierung eingesammelt.

Bei der „FL Levante“ der Reederei FL Schifffahrt handelt es sich um einen Massengutfrachter, für den über die Plattform www.marvest.de eine Mezzaninetranche in Höhe von 350.000 Euro über Investoren eingesammelt werden soll.

Investoren erhalten nach erfolgreicher Platzierung des Projektes 7,0 Prozent Zinsen pro Jahr bei gleichzeitiger partieller Tilgung des gewährten Darlehens, kündigt Marvest an.

Exklusiver Befrachtungsvertrag

Die Besonderheit bei dem Massengutfrachter der Reederei FL Schifffahrt sei der exklusive Befrachtungsvertrag mit einem der größten Getreide- und Düngemittelhändler Dänemarks. Wie auch bei dem ersten Projekt der Marvest GmbH erwerben Anleger keinen Kommanditanteil am Projekt, sondern können diesem ab einer Mindestanlage von 500 Euro ein Nachrangdarlehen gewähren.

Im Dezember hatte Marvest mit der „Louise Auerbach“ das erste Schiffs-Crowdinvestment einem Volumen von 1,1 Millionen Euro gestartet und dieses nach eigenen Angaben erfolgreich platziert.

Foto: „Marvest FL Levante“ / ©Juan Dominguez Fernandez

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.