4. Oktober 2019, 11:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkt im dritten Quartal stabil

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds verzeichnet ein gutes drittes Quartal 2019, meldet die Deutsche Zweitmarkt AG. Auch während der erfahrungsgemäß etwas ruhigeren Sommermonate Juli bis September bleibt die Zahl der Handelsabschlüsse mit 1.921 nahezu auf dem Niveau des vorherigen Quartals.

DZAG Vorstand JP Schmidt 2017 in Zweitmarkt im dritten Quartal stabil

Jan-Peter Schmidt, Vorstand Deutsche Zweitmarkt AG: “Rege Handelstätigkeit setzt sich fort.”

Während der durchschnittliche Handelskurs bei Immobilienfonds nach dem herausragenden Wert im zweiten Quartal leicht auf 99,29 Prozent zurückgeht, steigen die entsprechenden Werte bei den anderen Assetklassen: Die Sonstigen Assets verzeichnen einen Durchschnittskurs von 46,54 Prozent, die Schiffsfonds von 33,08 Prozent.

Das am Markt gehandelte Nominalkapital sinkt im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 5,9 Prozent auf 70,52 Millionen Euro, die Summe der Kaufpreise liegt bei knapp 60 Millionen Euro. Der Anteil der Immobilienfonds am Gesamthandel geht leicht zurück, trotzdem entfällt mit mehr als 68 Prozent weiterhin der größte Umsatzanteil auf diese Assetklasse.

Anstieg der Abschlüsse bei Sonstigen Assets

Es folgen die Sonstigen Assets mit knapp 18 Prozent sowie die Schiffsfonds mit etwas weniger als 14 Prozent. Bemerkenswert ist der Anstieg der Handelsabschlüsse im Bereich der Sonstigen Assets von 394 auf 473. Gefragteste Assetklasse in diesem Bereich sind nach Flugzeugfonds (195 Vermittlungen) weiterhin Umweltfonds mit insgesamt 127 Vermittlungen und Handelskursen von bis zu 132,5 Prozent im dritten Quartal 2019.

Die Deutsche Zweitmarkt AG erfasst kontinuierlich den öffentlich sichtbaren Handel in den Sparten Immobilie, Schiff und Sonstige Assets. Sie erzielt von Juli bis September 2019 einen Nominalumsatz von 18,94 Millionen Euro mit einem Kaufpreisvolumen von 18,69 Millionen Euro – und damit einen Durchschnittskurs über alle Assetklassen von 98,72 Prozent. Auch bei der Deutschen Zweitmarkt AG entfallen mehr als zwei Drittel des gehandelten Nominals auf den Bereich der Immobilienfonds, gefolgt von Sonstigen Assets und Schiffsfonds.

„Die rege Handelstätigkeit im Bereich der geschlossenen Fonds setzt sich auch im dritten Quartal 2019 fort“, fasst Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG, die aktuellen Zahlen zusammen. Besonders viele Nachfragen verzeichnet die DZAG weiterhin im Bereich der Einkaufscenter- sowie Solarfonds. „Ein Trend, der sicherlich auch in den kommenden Monaten anhalten wird“, wirft Schmidt einen Blick auf das nächste Quartal.

Foto: Deutsche Zweitmarkt AG

Seite 2: Grafiken

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...