RWB: Erneuter Exit-Rekord mit Cloud-Software

Der Private-Equity-Dachfonds RWB International II hat mit der Veräußerung der Anteile an dem US-Software-Unternehmen Anaplan durch einen Zielfonds einen Rückfluss von über 13 Millionen US-Dollar erzielt. Das eingesetzte Kapital wurde dabei mindestens verzehnfacht.

Nach Angaben des Asset Managers RWB handelt es sich um den bislang größten Rückfluss an einen RWB-Dachfonds aus einem einzelnen Zielunternehmen. Das ursprünglich eingesetzte Kapital wurde dabei „um einen zweistelligen Faktor vervielfacht“, also mindestens verzehnfacht. Die exakte Höhe des erzielten Verkaufsmultiples unterliege wie gewohnt der Geheimhaltung. Von dem Exit profitieren die Anleger des Fonds RWB International II.

Das US-amerikanische Unternehmen Anaplan bietet laut RWB eine innovative Cloud-Software zur integrierten Unternehmensplanung. In vielen Firmen werde Finanzplanung, Budgetierung, Forecasting und Simulationen noch in voneinander getrennten Exceltabellen erledigt – häufig in verschiedenen Abteilungen. Die Software von Anaplan verhindert diese Insellösungen und vereint die Aufgaben in einem Tool, das auf Änderungen in den Einzelbereichen reagiert. Alle Beteiligten haben Zugriff auf die Lösung. Anaplan beschleunigt daher die Entscheidungsfindung und macht Unternehmen kollaborativ und dynamischer, so RWB.

Erst im September 2019 hatte RWB berichtet, dass durch den Verkauf des Unternehmens EuroKids International über zehn Millionen US-Dollar an RWB Fonds zurückgeflossen waren – der bis dahin höchste Rückfluss für eine einzelne Unternehmensbeteiligung.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.