24. März 2020, 16:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz Corona: RWB-Fonds schütten wie angekündigt aus

Die RWB Group bekräftigt, dass die angekündigten Ausschüttungen für vier ihrer Private Equity Dachfonds im März und April wie geplant stattfinden werden. Die Anleger der ersten beiden Fonds werden schon an diesem Freitag bedient. Sie haben ausgerechnet im Ursprungsland des Virus investiert.

China-chinesische-mauer-shutterstock 439146580 in Trotz Corona: RWB-Fonds schütten wie angekündigt aus

Die chinesische Mauer. Aktuell profitieren RWB-Anleger von Veräußerungen von Unternehmensbeteiligungen in China in den vergangenen Monaten. 

Am Freitag, den 27. März 2020, finden laut einer Mitteilung von RWB nach erfolgreichen Veräußerungen von Unternehmensbeteiligungen in den vergangenen Monaten die ersten beiden der insgesamt vier angekündigten Ausschüttungen in März und April statt.

Anleger des Dachfonds RWB China I erhalten dann die sechste Auszahlung. Für Anleger, die sich am RWB China II beteiligt haben, ist es die vierte Ausschüttung. In beiden Fällen werden zehn Prozent ausgezahlt.

Daneben hat RWB für April Auszahlungen des Fonds India III in Höhe von zehn Prozent und des India II von 15 Prozent angekündigt. Diese Fonds schütten damit zum dritten beziehungsweise fünften Mal aus. Auch diese Auszahlungen sollen wie angekündigt stattfinden.

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV im Mittelstand: Mehr Gesundheits- und weniger Altersvorsorge?

Der Mittelstand ist skeptisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum großen Treiber in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird. Dennoch setzen die Verantwortlichen auf die betriebliche Vorsorge. Vor allem gemischt finanzierte Pläne und die betriebliche Gesundheitsvorsorge stoßen auf Interesse. Das sind einige Ergebnisse der neuen Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2020“, die das  F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Generali in Deutschland erstellt hat.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen steigt in den DAX auf

Die Aktie der Deutsche Wohnen wird zum 22. Juni 2020 in den deutschen Leitindex DAX aufgenommen. Das entschied die Deutsche Börse auf Basis der Kriterien für einen Aufstieg im Rahmen des Fast-Entry-Verfahrens. Seit dem Börsengang im Jahr 1999 sind die Marktkapitalisierung und das Handelsvolumen der Deutsche Wohnen-Aktie kontinuierlich gestiegen und erfüllen nunmehr die technischen Voraussetzungen für die Index-Aufnahme.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft holt nach tiefer Rezession wieder auf

Nach der tiefen Rezession im zweiten Quartal dieses Jahres wird sich die deutsche Wirtschaft gemäß den aktuellen Bundesbank-Projektionen wieder erholen. Wie weit es runter geht und wann die Erholung in welchem Umfang wieder einsetzt.

mehr ...

Berater

Mehr Beschwerden wegen Kreditstundungen

In Not geratene Verbraucher profitieren Verbraucherschützern zufolge nicht immer in vollem Umfang vom Zahlungsaufschub für Kredite in der Coronakrise.

mehr ...

Sachwertanlagen

Alle TSO-Beteiligungen schütten trotz Corona aus

Ende Mai kann die auf Immobilieninvestitionen im Südosten der USA spezialiserte TSO Europe Funds, Inc. für alle Beteiligungen Ausschüttungen vornehmen. Hinzu kommen für zwei Beteiligungen Sonderausschüttungen, die aus Objektverkäufen resultieren.

mehr ...

Recht

Reisewarnung für 31 Länder aufgehoben – Wo Urlaub wieder möglich ist

Nach fast 90 Tagen wird sie zumindest teilweise wieder aufgehoben: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland wird die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes durch länderspezifische Sicherheitshinweise ersetzt. Dies erklärte Außenminister Heiko Maas in Berlin. Was das für Urlauber bedeutet und welche Auswirkungen das auf Stornobedingungen haben könnte, zeigt eine Analyse der Arag.

mehr ...