AachenMünchener bietet neuen Tarif an

?Fahrer Plus? heißt der neue Baustein der AachenMünchener Versicherung, mit dem bislang bei Unfällen nicht ausreichend abgesicherte Autofahrer nun einen identischen Versicherungsschutz erhalten wie die Beifahrer. So übernimmt der neue Tarif etwa den Ausgleich bei Verdienstausfall oder gleicht eine Verdienstminderung bei Eintritt ins Berufsleben sowie eine daraus resultierende Rentenminderung aus.

Darüber hinaus werden auch Schmerzensgeldzahlungen oder Folgekosten wie Umbaumaßnahmen infolge einer Behinderung übernommen. Zudem werden auch Leistungen an Hinterbliebene in Form einer Witwen- oder Waisenrente gezahlt. ?Die neue ?Fahrer Plus? schließt eine Versorgungs-lücke?, sagt Michael Westkamp, Vorstandsvorsitzender der AachenMünchener. Bislang schütze eine Kfz-Haftpflicht-versicherung nur die Mitfahrer. Dagegen blieben Fahrer ? abgesehen von sozialversicherungsrechtlichen Ansprüchen wie Heilbehandlung, Lohnfortzahlung oder Krankentagegeld ? ohne Entschädigung.

Zu den neuen Konditionen des Tarifs gehört auch die Absicherung von Zweitfahrzeugen innerhalb einer Familie: Sofern das erste Fahrzeug der Familie bei der AachenMünchener mindestens in Schadenfreiheitsklasse zwei versichert ist, erhalten alle Familienmitglieder ? unabhängig vom Alter ? ohne weitere Einschränkungen günstigere Konditionen. ?Statt 140 Prozent steigen Fahranfänger mit 85 Prozent ein?, sagt Westkamp.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.