AMB meldet gute Quartalsergebnisse

Die AMB Generali Gruppe, Aachen, hat in den Konzerngewinn in den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres von 25,3 Millionen Euro auf 73,8 Millionen Euro fast verdreifacht. Im gleichen Zeitraum stiegen die Gesamtbeiträge der Lebensversicherungstöchter der Gruppe um 9,3 Prozent auf insgesamt 1,97 Milliarden Euro. Entscheidend für das Beitragswachstum der Konzernlebensversicherer im ersten Quartal 2005 sei der hohe Neugeschäftzuwachs des Vorjahres gewesen, teilte das Unternehmen mit. Durch das Alterseinkünftegesetz kam es am Jahresende 2004 zu einer stark gestiegenen Nachfrage, die sich in der Neugeschäftsentwicklung am Jahresanfang 2005 widerspiegelt. Insgesamt stieg der eingelöste Neuzugang an laufenden Beiträgen um 5,4 Prozent auf nunmehr 368 Millionen Euro.

Seit Jahresanfang verzeichnen die Versicherungsgesellschaften der Gruppe einen deutlichen Anstieg der Nachfrage bei der Riester-Rente. So wurden in den ersten drei Monaten rund 38.600 Verträge verkauft. Ein Plus von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Seit Markteinführung im Jahr 2001 hat die AMB Generali Gruppe damit über 822.000 Policen mit einem eingelösten Neuzugang von 290 Millionen Euro abgesetzt. Auch im Geschäftsfeld der betrieblichen Altersvorsorge konnte der Konzern zulegen. Die gebuchten Buttobeiträge der AMB Generali Pensionskasse haben sich im ersten Quartal 2005 im Vorjahresvergleich mit einem Plus von 168 Prozent mehr als verdoppelt. Insgesamt schloss die Pensionskasse über 33.500 Neuverträge mit einer Beitragssumme von rund 1,24 Milliarden Euro ab.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.