Franke & Bornberg bringt neuen BU-Atlas

Die Rating-Agentur Franke & Bornberg, Hannover, hat ein neues Sammelwerk zur Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) herausgegeben. Mit dem nunmehr siebten BU-Atlas legt die Rating-Agentur auf 486 Seiten eine umfangreiche Untersuchung zum Thema Berufsunfähigkeits-versicherungen vor. Insgesamt wurden mehr als 300 SBU (Selbstständige BU)- und BUZ (BU-Zusatzversicherung)-Produkte analysiert.

Erweitert wurde die Ratingsystematik um das so genannte BU-Unternehmensrating, das die Frage beantwortet, wie die Versicherer intern beim Risiko Berufsunfähigkeit aufgestellt sind, teilte die Rating-Agentur mit. Gegenstände des BU-Unternehmensratings sind Antragsformulare, Annahme-Richtlinien, Antragsprüfung, qualifizierte Risikoprüfung, Leistungsfallabwicklung und internes Controlling.

Bereits 2003 hatte Franke & Bornberg sein Bewertungsverfahren modifiziert und die Einhaltung des Transparenzgebotes erheblich stärker gewichtet. Um die Beratung von bedarfsgerechtem Versicherungsschutz zu erleichtern, wurden damals die Produkt-Kategorien BUbasis und BUerweitert in das Rating eingeführt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.