Hamburg-Mannheimer baut Personal ab

Die zur Ergo-Versicherungsgruppe, Düsseldorf, gehörende Hamburg-Mannheimer Versicherungsgruppe plant einen drastischen Stellenabbau. Das berichten übereinstimmend das ?Handelsblatt? und die ?Financial Times Deutschland?. Danach sollen in den kommenden zwei Jahren bei dem Hamburger Versicherer mehr als 1.000 Stellen im Vertrieb und im Innendienst zur Disposition stehen.

Hintergrund ist, dass die Hamburg-Mannheimer ihre Stammorganisation und die Sonderabteilung Deutsche Anwalt- und Notarversicherung umstrukturieren will. Betriebsbedingte Kündigungen werden dem Vernehmen nach zum derzeitigen Zeitpunkt noch ausgeschlossen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 32.000 Mitarbeiter und hatte 2004 das Neugeschäft bezogen auf die Beitrags-summe um rund 30 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro verbessert.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.