OFD ermittelt gegen Allianz

Die Oberfinanzdirektion (OFD) Düsseldorf ermittelt derzeit gegen mehrere Tausend Kunden der Allianz Lebensversicherung, Stuttgart, sowie anderer namhafter Versicherungsgesellschaften wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Dabei werde untersucht, ob die Betroffenen unversteuertes Schwarzgeld in so genannten fünf plus sieben-Verträgen angelegt haben, um dies über Lebensversicherungspolicen zu waschen, sagt Martin Fliedner, Sprecher der Oberfinanzdirektion. Insgesamt werden gegenwärtig rund 25.000 Datensätze überprüft. Im Visier stehen dabei Verträge bei denen die Zahlungen aus dem Ausland ? insbesondere Luxemburg ? geflossen sind.

Bei den so genannte fünf plus sieben-Verträgen wird eine größere Summe in einem Betrag auf einem Depot angelegt, aus dem die Versicherungsgesellschaft fünf gleiche Jahresbeiträge entnimmt und in einen Lebensversicherungspolice einzahlt. Nach sieben weiteren beitragsfreien Jahren können Anleger sich das Ersparte einschließlich Gewinnanteilen steuerfrei auszahlen lassen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.