Anzeige
Anzeige
2. Mai 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz: Überraschender Gewinnsprung

Europas größter Versicherungskonzern, die Münchener Allianz AG, hat vor allem dank Beteiligungsverkäufen im ersten Quartal 2007 einen kräftigen Gewinnsprung gemacht.
Der Überschuss sei nach vorläufigen Zahlen von 1,8 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 3,2 Milliarden Euro geklettert. Auch operativ verdiente das Unternehmen trotz der Belastungen aus dem Orkan ?Kyrill? mehr, teilte das Unternehmen auf der Hauptversammlung in München mit. Das operative Ergebnis legte um mehr als sieben Prozent auf rund 2,9 Milliarden Euro zu. Mit den Zahlen übertraf der Konzern die Analystenerwartungen deutlich.

Der Orkan ?Kyrill? im Januar habe zu Schadenbelastungen von 340 Millionen Euro geführt. Dadurch sei das operative Ergebnis im Schaden- und Unfallgeschäft als wichtigster Konzernsparte um 119 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Früheren Angaben zufolge lag der operative Gewinn der Sparte im Vorjahresquartal bei 1,386 Milliarden Euro. ?Alle übrigen Geschäftssegmente konnten ihr operatives Ergebnis weiter steigern?, hieß es. Der Umsatz der Gruppe belief sich auf 29,3 Milliarden Euro und habe damit währungsbereinigt auf Vorjahresniveau gelegen. Den vollständigen Quartalsbericht will die Allianz am kommenden Dienstag veröffentlichen.

Allianz-Chef Michael Diekmann bekräftigte die Ziele für die kommenden Jahre: In den nächsten Jahren will der Versicherungsriese sein Ergebnis ohne größere Zukäufe um ein Drittel steigern. ?Wir wollen den Weg aus eigener Kraft schaffen, größere Akquisitionen sind zurzeit nicht geplant?, sagte Diekmann. Auszuschließen seien Zukäufe aber nicht.

Den Aktionären winkt auch in den kommenden Jahren eine höhere Dividende, wie Diekmann versicherte. Nach einem Rekordgewinn von gut sieben Milliarden Euro im vergangenen Jahr hatten die Münchner ihre Dividende deutlich auf 3,80 Euro je Anteilsschein angehoben.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...