Allianz will Vorherrschaft in Russland

Die Allianz SE, München, baut ihre Position in Russland aus und ist Mehrheitsaktionär des russischen Versicherers Rosno geworden. Damit hält die Allianz nun statt vormals 47,4 Prozent knapp 97 Prozent der Anteile von Rosno. Der russische Mischkonzern AFK Sistema hält die übrigen drei Prozent an Rosno. Letzterer ist auf Schaden-/Unfall-versicherung und Lebens- und Krankenversicherung sowie Asset Management spezialisiert und bezeichnet sich als viertgrößte Assekuranz in Russland. Ziel der Übernahme: Der deutsche Branchenprimus möchte auch auf dem russischen Markt die Nummer Eins unter den angesiedelten Versicherern werden.

Bereits 1990 war die Allianz als erstes ausländisches Versicherungsunternehmen mit der Tochtergesellschaft Allianz Russia ins Russland-Geschäft eingestiegen. In 2001 wurde das Joint-Venture mit AFK Sistema gegründet.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.