Axa baut KfZ-Versicherung aus

Die Axa Versicherung, Köln, hat zum 1. Mai ihre Voll-kaskoversicherung in der Sparte der Kraftfahrzeug-Versicherung um den vierten Baustein optimum plus erweitert.
Dieser bietet nach Unternehmensangaben zusätzlichen Schutz über die Vollkaskoversicherung hinaus. So leistet der Versicherer beispielsweise, wenn das eigene Auto während der Probefahrt von einem Kaufinteressenten gestohlen wird oder wenn die Autoreifen von Unbekannten zerstochen wurden.

Schäden, die durch mutwilliges fehlerhaftes beziehungsweise fahrlässiges Verhalten wie Fahren ohne Besitz eines Führer-scheins oder eine Autoreise durch ein Kriegsgebiet verursacht wurden, sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

In der monatlichen Prämie schlagen sich die Kosten für den Zusatzbaustein mit einem Aufschlag von zehn Prozent auf den Vollkasko-Versicherungsbeitrag nieder. Daneben kann der Kunde weitere Zusatzbausteine wählen: Joker plus verhin-dert im Schadensfall die Rückstufung in eine niedrigere Schadenklasse und somit höhere Beiträge im folgenden Ver-sicherungsjahr. Im Baustein mobil plus vereinbart der Versicherte, sein Fahrzeug in einer DEKRA-zertifizierten Partnerwerkstatt des Axa-Konzerns reparieren zu lassen und kann dafür nach einem Autounfall zum Beispiel den Hol- und Bringservice sowie eine Fahrzeugreinigung in Anspruch nehmen.

Wer keines dieser Module wünscht, hat die Möglichkeit, sich über den Basistarif in der Produktlinie Kraftfahrt alternativ abzusichern.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.