KfZ-Versicherung für Akademiker

Der Direktversicherer Cosmos Direkt, Saarbrücken, hat einen Kfz-Sondertarif für Studenten und Akademiker auf den Markt gebracht.
Die vergünstigten Beiträge gelten für Versicherte, die aktuell an einer Hochschule oder einer Berufsakademie immatri-kuliert sind sowie für Personen mit einer abgeschlossenen akademischen Ausbildung. So spart zum Beispiel ein 45-jähriger Diplom-Mathematiker mit Kindern und einem Einfamilienhaus für Haftpflicht und Vollkasko im Jahr über 67 Euro. Der monatliche Beitrag reduziert sich von 27,09 Euro auf 21,16 Euro monatlich. Die Prämie sinkt zudem nicht nur im Basis-Schutz, sondern auch im Comfort-Schutz. Dieser bietet gegen einen geringen Mehrbetrag einige Zusatz-leistungen wie den Rabattschutz. Dort erhöht sich die Versicherungsprämie selbst nach drei Schadensfällen nicht und auch die Schadenfreiheitsklasse bleibt unverändert.

Darüber hinaus wurden die Prämien für Neufahrzeuge bis 13 Monate und für Gebrauchtfahrzeuge bis zu einem Alter von sechs Jahren verringert. Die Tarife für Versicherungsnehmer zwischen 41 und 50 Jahren sowie die Beitragssätze in den Anfänger-Schadensfreiheitsklassen sind ebenfalls gefallen. Hat ein neuer Wagen beispielsweise einen Totalschaden oder wird gestohlen, bekommen Versicherte im Comfort-Schutz jetzt innerhalb der ersten 18 Monate den Neupreis erstattet – damit erhöht der Direktversicherer seine Leistungsgarantie um sechs Monate.

Weiterer neuer Leistungsbaustein im Basis-Schutz: Wer grob fahrlässig einen Unfall verursacht, indem er beispielsweise versehentlich eine rote Ampel überfährt, bekommt die Schäden am eigenen Fahrzeug in der Vollkaskoversicherung ersetzt. CosmosDirekt verzichtet auf den so genannten „Einwand der groben Fahrlässigkeit“. Einzige Ausnahmen: Wer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss fährt oder sein Auto nicht gegen Diebstahl schützt, der verliert auch weiterhin seinen Versicherungsschutz.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.