Neue Maklerlounge bei Universa

Die Universa Versicherungen haben an ihrem Hauptsitz in Nürnberg eine neue Maklerlounge eröffnet.
Ziel ist es, insbesondere den Geschäftspartnern der Metropolregion Nürnberg und Nordbayern den direkten Kontakt mit den Maklerbetreuern zu erleichtern und besseren Service zu bieten. ?Symbolhaft für eine schnelle Betreuung befinden sich die neuen Räumlichkeiten direkt neben dem Eingangsportal des Universa-Sitzes?, so der künftige Direktor der Maklerlounge Karl Bangerter (37) gegenüber den rund 100 geladenen Gästen.

Im Anschluss an die Eröffnung referierte Branchenexperte Dr. Marc Surminski über den Wandel des Markts der Lebensversicherungen und die Auswirkungen der Reform des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG). Er wies darauf hin, dass die Gesellschaften in den vergangenen Jahren starken Schwankungen ausgesetzt gewesen seien. Im ersten Halbjahr 2007 sei wieder ein leichtes Ab zu verzeichnen. So ging das Neugeschäft um rund sieben Prozent zurück.

In seiner Eröffnungsrede machte Universa-Vorstand Werner Gremmelmaier den Vertriebspartnern Mut: ?Die VVG-Novelle bietet der Assekuranz die Chance, ihr Image aufzupolieren. Davon profitieren auch Vermittler.?

Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Änderungen, in deren Folge etwa das bisherige Policenmodell entfällt, hat sich das Unternehmen für alle drei möglichen Abschlussverfahren entschieden. Ab 1. Januar 2008 haben Makler, die Universa-Produkte vermitteln, die Wahl zwischen dem Antragsverfahren, dem Invitatio- sowie dem Verzichtsmodell (cash.-online berichtete hier). (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.