PKV: Schlussverkauf läuft auf Hochtouren

Es gibt sie doch noch, die positiven Nachrichten: Eine aktuelle Umfrage unter 19 privaten Krankenversicherern hat ergeben, dass besonders bei kleinen Anbietern das Neugeschäft zum Jahresende deutlich anzieht.

Alle Unternehmen gaben an, mindestens eine leichte Steigerung des Neuzugangs im vierten Quartal 2008 zu verzeichnen, eine deutliche Steigerung sehen sogar rund drei Viertel. Das zeigt eine Kurzumfrage des ?Versicherungsjournals? (VJ) unter 19 PKV-Unternehmen mit einem Marktanteil von rund 77 Prozent.

Eine nach Marktanteilen gewichtete Auswertung habe ergeben, dass insbesondere kleinere Krankenversicherer hohe Zuwachsraten melden, während die Branchengrößen eher verhaltene Ergebnisse verzeichnen. Daher werde der Schlussspurt nicht bei allen Gesellschaften ausreichen, um das schlappe erste Halbjahr, das vor allem von den Folgen der Gesundheitsreform geprägt war (cash-online berichtete hier), auszugleichen, so die Interpretation des VJ.

Hintergrund: Die Versicherer werben aktuell damit, dass Kunden noch vor dem 1. Januar 2009 in die Vollversicherung (die ?alte PKV-Welt?) wechseln sollten. Wegen der Berücksichtigung von übertragbaren Alterungsrückstellungen werde die Vollversicherung im kommenden Jahr teurer. Die Aussichten für 2009 beurteilen die Anbieter unterschiedlich: Etwa ein Drittel erwartet ein rückläufiges Neugeschäft, derzeit überwiegen die Optimisten aber noch mit 60 Prozent. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.