Kfz-Versicherung: Huk rückt Allianz weiter auf die Pelle

Die Huk-Coburg hat ihren Marktanteil in der Autoversicherung im vergangenen Jahr weiter ausgebaut. Die Nummer Zwei im Markt für Kfz-Policen hat laut eigenen Angaben mit knapp einer Million versicherter Fahrzeuge das zweitbeste Neugeschäft der Konzerngeschichte eingefahren.

Maßgeblichen Anteil hatte der Direktversicherer Huk24 mit einem 25-prozentigen Bestandszuwachs auf mehr als 850.000 Risiken, wie das Unternehmen mitteilt. Insgesamt hat der Konzern derzeit 8,1 Millionen Kfz-Verträge im Bestand. Bis Ende 2009 sollen es 8,2 Millionen sein. Damit rücken die Coburger näher an die Marktführerin Allianz heran. Diese versichert eigenen Angaben zufolge 8,8 Fahrzeuge.

Über alle Sparten hinweg konnte die Huk ihre Beiträge 2008 um 1,3 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro steigern. Die Kfz-Versicherung steuerte 2,2 Milliarden Euro bei. Der Konzernüberschuss fiel im vergangenen Jahr von 334 auf 248 Millionen Euro. Das Kapitalanlageergebnis brach um 38 Prozent auf 544 Millionen Euro ein. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.