27. Dezember 2010, 12:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aachen Münchener erhöht Überschüsse für Risiko-Lebensversicherung

Die Aachen Münchener  hebt bei ihren Risiko-Lebensversicherungen die Überschussanteilsätze an. Für Kunden, die ihre Überschüsse auf den Beitrag anrechnen lassen bedeutet dies eine Preissenkung. Wer die Überschüsse verzinslich ansammelt oder fondsgebunden anlegt, kann bei Vertragsende mit einem höheren Auszahlungsbetrag rechnen.

Dies gilt für das Neugeschäft und für alle seit Ende 1996 geschlossenen Bestandsverträge der Sicherheitspolice – einer Risiko-Lebensversicherung mit verschiedenen Todesfallschutz-Varianten nach den Tarifen RN, RS, RF und dem jeweiligen Partnertarif.

“Die Risiko-Lebensversicherung ist ein wichtiger Vorsorgebaustein für alle, die ihre Familien finanziell absichern und Vermögen schützen wollen. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden günstigere Beiträge beziehungsweise höhere Ablaufleistungen bieten können”,  sagt der Vorstand Lebensversicherungen des Unternehmens der Generali Deutschland Gruppe Johannes Booms.

Die Änderung wird sich Unternehmensangaben zufolge je nach Tarif, Tarifgeneration und Überschussverwendungsart unterschiedlich auswirken. Zum Beispiel werde ein heute 40-Jähriger beim Neuabschluss eines Vertrages nach Tarif RN künftig von einem um circa sieben Prozent geringeren Zahlbeitrag profitieren.

Die Produkte der Aachen Münchener werden exklusiv von der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) vertrieben. (te)

1 Kommentar

  1. […] Aachen Münchener erhöht Überschüsse für Risiko-Lebensversicherungcash-online.deDie Aachen Münchener hebt bei ihren Risiko-Lebensversicherungen die Überschussanteilsätze an. Für Kunden, die ihre Überschüsse auf den Beitrag anrechnen …und weitere » […]

    Pingback von Aachen Münchener erhöht Überschüsse für Risiko-Lebensversicherung – cash-online.de | Chatten Aachen — 27. Dezember 2010 @ 23:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...