Anzeige
18. November 2010, 16:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs

Rolf-peter in Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs

Die deutschen Versicherer erwarten für 2010 ein spürbares Beitragsplus. Allerdings wird die Steigerung erneut maßgeblich von Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung getragen. Indes schwört der GDV die Branche auf den Ausdauermarsch durchs Zinstal ein.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geht davon aus, dass die Beiträge der Assekuranz-Gesellschaften 2010 um 4,7 Prozent zulegen. Das würde einem Gesamtbeitrag von 180 Milliarden Euro entsprechen. Damit nehmen die Beitragseinnahmen bereits das zweite Mal infolge der hohen Einmalbeiträge zu.

In der Lebensversicherung (inklusive Pensionskassen und Pensionsfonds) rechnet der GDV für 2010 mit einem Beitragswachstum von 6,8 Prozent, in der Krankenversicherung mit sechs Prozent und im Segment Schaden und Unfall mit 0,7 Prozent.

Kapitalisierungsgeschäfte kaschieren Schwäche im Kernbereich

Im Bereich Leben dominieren erneut die Einmalbeiträge die Geschäftsentwicklung, wenngleich das erwartete Plus in diesem Jahr mit 30 Prozent geringer ausfällt als im Vorjahr (60 Prozent). Die vom GDV prognostizierten rund 27 Milliarden Euro Beitragseinnahmen auf Einmalbeiträge machen allerdings inzwischen bereits mehr als ein Viertel der voraussichtlich auf 91 Milliarden Euro steigenden Gesamteinnahmen in der Lebensversicherung aus.

Bei den sogenannten Kapitalisierungsgeschäften oder anderen Verträgen gegen Einmalbeitrag handelt es sich zwar formal um Lebensversicherungen. Faktisch sind diese aber eher kurzfristigen Sparverträgen zuzuordnen, die täglich kündbar sind. Häufig bieten sie eine Verzinsung über dem Geldmarkt-Niveau.

Da die Branche in ihrem Kernsegment, der Lebens- und Rentenversicherung gegen laufenden Beitrag, stagniert, setzen viele Versicherer zunehmend auf das kurzfristiger ausgerichtete Einmalbeitragsgeschäft. Kritiker monieren allerdings, dass diese Trendverschiebung zulasten der Bestandskunden geht.

Die Befürchtung: Um Neukunden kurzfristig attraktive Konditionen bieten zu können, zehrt die Assekuranz von bestehenden Kapitalanlagen, die teilweise zu wesentlich höheren Zinsen angelegt sind, als sie derzeit zu erzielen sind.

Lockere Geldpolitik drückt Versicherern auf die Stimmung

Für die Versicherer ist die expansive Geldpolitik der Notenbanken ein Problem, denn sie bedeutet niedrigere Erträge auf neu abgeschlossene Kapitalanlagen. Der GDV beteuert zwar, dass die Branche aufgrund ihrer versicherungstechnischen Ertragskraft in der Lage sei, das aktuelle Niedrigzinsniveau auch längerfristig gut durchzuhalten. Die Rückkehr zu einem „normalen“ Zinsumfeld sei dennoch dringend geboten.

„Es kann nicht sein, dass Lebensversicherungskunden und andere Sparer mit Einbußen bei ihrer privaten Altersvorsorge für eine bessere Ertragslage der Banken zahlen“, beschwert sich GDV-Präsident Rolf-Peter Hoenen (Foto).

Seite 2: Auch Krankenversicherung und Schaden/Unfall entwickeln sich positiv

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. […] wird die Steigerung erneut maßgeblich von Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs | Mein besster Geldtipp — 19. November 2010 @ 07:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...