18. November 2010, 16:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs

Rolf-peter in Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs

Die deutschen Versicherer erwarten für 2010 ein spürbares Beitragsplus. Allerdings wird die Steigerung erneut maßgeblich von Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung getragen. Indes schwört der GDV die Branche auf den Ausdauermarsch durchs Zinstal ein.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) geht davon aus, dass die Beiträge der Assekuranz-Gesellschaften 2010 um 4,7 Prozent zulegen. Das würde einem Gesamtbeitrag von 180 Milliarden Euro entsprechen. Damit nehmen die Beitragseinnahmen bereits das zweite Mal infolge der hohen Einmalbeiträge zu.

In der Lebensversicherung (inklusive Pensionskassen und Pensionsfonds) rechnet der GDV für 2010 mit einem Beitragswachstum von 6,8 Prozent, in der Krankenversicherung mit sechs Prozent und im Segment Schaden und Unfall mit 0,7 Prozent.

Kapitalisierungsgeschäfte kaschieren Schwäche im Kernbereich

Im Bereich Leben dominieren erneut die Einmalbeiträge die Geschäftsentwicklung, wenngleich das erwartete Plus in diesem Jahr mit 30 Prozent geringer ausfällt als im Vorjahr (60 Prozent). Die vom GDV prognostizierten rund 27 Milliarden Euro Beitragseinnahmen auf Einmalbeiträge machen allerdings inzwischen bereits mehr als ein Viertel der voraussichtlich auf 91 Milliarden Euro steigenden Gesamteinnahmen in der Lebensversicherung aus.

Bei den sogenannten Kapitalisierungsgeschäften oder anderen Verträgen gegen Einmalbeitrag handelt es sich zwar formal um Lebensversicherungen. Faktisch sind diese aber eher kurzfristigen Sparverträgen zuzuordnen, die täglich kündbar sind. Häufig bieten sie eine Verzinsung über dem Geldmarkt-Niveau.

Da die Branche in ihrem Kernsegment, der Lebens- und Rentenversicherung gegen laufenden Beitrag, stagniert, setzen viele Versicherer zunehmend auf das kurzfristiger ausgerichtete Einmalbeitragsgeschäft. Kritiker monieren allerdings, dass diese Trendverschiebung zulasten der Bestandskunden geht.

Die Befürchtung: Um Neukunden kurzfristig attraktive Konditionen bieten zu können, zehrt die Assekuranz von bestehenden Kapitalanlagen, die teilweise zu wesentlich höheren Zinsen angelegt sind, als sie derzeit zu erzielen sind.

Lockere Geldpolitik drückt Versicherern auf die Stimmung

Für die Versicherer ist die expansive Geldpolitik der Notenbanken ein Problem, denn sie bedeutet niedrigere Erträge auf neu abgeschlossene Kapitalanlagen. Der GDV beteuert zwar, dass die Branche aufgrund ihrer versicherungstechnischen Ertragskraft in der Lage sei, das aktuelle Niedrigzinsniveau auch längerfristig gut durchzuhalten. Die Rückkehr zu einem „normalen“ Zinsumfeld sei dennoch dringend geboten.

„Es kann nicht sein, dass Lebensversicherungskunden und andere Sparer mit Einbußen bei ihrer privaten Altersvorsorge für eine bessere Ertragslage der Banken zahlen“, beschwert sich GDV-Präsident Rolf-Peter Hoenen (Foto).

Seite 2: Auch Krankenversicherung und Schaden/Unfall entwickeln sich positiv

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] wird die Steigerung erneut maßgeblich von Einmalbeiträgen in der Lebensversicherung […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Assekuranz bleibt dank Einmalbeiträgen auf Wachstumskurs | Mein besster Geldtipp — 19. November 2010 @ 07:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...