Condor intensiviert Maklerbetreuung

Die Condor Versicherungsgruppe konnte bei den Beiträgen im vergangenen Geschäftsjahr noch einmal zulegen. Um zusätzliches Wachstum zu generieren, will der Versicherer sich nach eigenen Angaben noch intensiver um die Makler kümmern.

Einnahmen Plus ZuwachsSo wollen die Hamburger, die zur Wiesbadener R+V Versicherung gehören, die Zahl der Maklerbetreuer erhöhen. Im vergangenen Geschäftsjahr habe Condor seine Marktposition als Maklerversicherer weiter ausbauen können, heißt es in der Mitteilung.

Konzernweit stiegen die Beiträge 2009 um 5,4 Prozent von 347 auf 366 Millionen Euro. Das Ergebnis nach Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr 2008 um rund 43 Prozent auf elf Millionen Euro. 2008 erwirtschaftete der Versicherer knapp acht Millionen Euro. Das Kapitalanlageergebnis betrug 140 Millionen Euro (Vorjahr: 113 Millionen Euro).

Im Bereich Lebensversicherung und Pensionskasse stiegen die Bruttobeitragseinnahmen um 6,3 Prozent auf 250 Millionen Euro (2008: 235 Millionen Euro), so Condor. Auch in der Kompositversicherung legten die Beiträge zu; im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Prozent auf 116 Millionen Euro.

Für die ersten fünf Monate des Jahres 2010 verbuchte die Condor-Gruppe ein Beitragsplus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei trug das Segment Schaden, Unfall und Kfz rund acht Prozent Plus bei den gebuchten Bruttobeiträgen bei, das Leben-/Pensionskasse-Segment rund drei Prozent. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.