31. Dezember 2010, 10:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

In der PKV steigen die Beiträge in 2011 steiler an

Laut einer exklusiv für “Welt Online” vorgenommenen Berechnung des Analysehauses Morgen & Morgen müssen sich Privatversicherte zum Jahreswechsel auf deutlich höhere Beitragssteigerungen einstellen als die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen (GKV). Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) steigen zum Jahreswechsel demnach im Durchschnitt um sieben Prozent an. In der GKV sind es vier Prozent.

Klettern-zulegen-ansteigen-127x150 in In der PKV steigen die Beiträge in 2011 steiler anDie Beitragssteigerung in der PKV seien deshalb so groß, so die Berichterstattung auf “Welt Online” weil die Kosten bei den Privaten viel stärker steigen. Anders als die gesetzlichen Kassen habe die PKV bisher so gut wie keine Möglichkeiten, die Kosten zu steuern. Sie bekomme keine Steuerzuschüsse, und die Versicherungsunternehmen könnten den rund neun Millionen Kunden, die eine Krankenvollversicherung besitzen, von sich aus keine der vereinbarten Leistungen kürzen.

Die von Morgen & Morgen errechnete durchschnittliche Beitragssteigerung beziehe sich nur auf private Krankenversicherungen, die im Jahr 2011 neu abgeschlossen werden. Nach Angaben von Martin Zsohar gegenüber “Welt Online” sei die Steigerungsrate aber ein sehr brauchbarer Indikator für die Beitragssteigerung bei bereits bestehenden Privatversicherungen. Eine Steigerung von sieben Prozent beim Neugeschäft sei “die bislang höchste ermittelte jährliche Branchensteigerung und verheißt für die Zukunft nichts Gutes”, so Zsohar gegenüber dem Medium. Die PKV müsse ihre Kosten endlich in den Griff bekommen. Die durchschnittliche Steigerung der Beiträge über die vergangenen zehn Jahre habe, so Zsohar zu weiter, knapp fünf Prozent betragen.

Grundlage für die Berechnung von Morgen & Morgen sind laut “Welt Online” mehr als 3000 Tarife für private Krankenvollversicherungen. Die stärkste Steigerung betrage für Männer fast 34 Prozent. Für Frauen seien es fast 23 Prozent. Beitragssenkungen gebe es auch, allerdings nur im Umfang von bis zu sechs Prozent.

Für die Mitglieder der GKV erhöht sich der Einheitsbeitrag ab Januar 2011 von 14,9 auf 15,5 Prozent. (te)

Foto: Shutterstock

4 Kommentare

  1. Gott seid dank erhöhen sich nur die Beiträge und es werden nicht auch noch zusätzlich die Leistungen gekürzt und Zuzahlungen erhöht, wie dies nun seit 40 Jahren kontinuierlich in der gesetzlichen Krankenversicherung der Fall ist. Die Lügen über die privaten sollten langsam mal aufhören. Anfang der 70er Jahre haben Rentner gar keine Beiträge bei den Kassen gezahlt. Heute zahlen Sie zusätzliche Beiträge, wenn sie z. B. Kinderlos geblieben sind. 1989 gab es keine Pflegeversicherung, seit 1990 haben wir auch das. In den Jahren bis 1995 hat sie nur Beiträge kassiert aber noch nicht geleistet. Im ersten Jahr mit Leistungen war sie nahezu pleite. Als man den GZA (gesetzlichen Zuschlag) bei den Privaten in Höhe von 10% zur Pflicht gemacht hat, hat man versäumt eine solche kapitalgedeckte Rückstellung bei der gesetzlichen Krankenversicherung einzuführen. Dann wäre ja auch der Effekt, den Beitragsabstand zwischen den Systemen zu vermindern weg.
    Lasst uns den Blinden helfen, und macht die Sehenden wieder SEHEND! DIE GKV IST EIN VERSCHAUKELUNGSSYSTEM UNSERER POLITIKER MIT sozialistischem Anreiz.

    Kommentar von Heinz-Bert Müssig — 4. Januar 2011 @ 19:27

  2. […] steigenHeilpraxisnet.deGrundinfos zur privaten Krankenversicherungprivate-krankenversicherung.decash-online.de -WELT ONLINE -1A KrankenversicherungAlle 71 […]

    Pingback von Private Krankenversicherung: Ab heute einfacher in die PKV wechseln – Krankenkassennews | Hasen Chat Gesundheit — 1. Januar 2011 @ 16:51

  3. […] Morgen & Morgen müssen sich Privatversicherte zum Jahreswechsel auf deutlich höhere […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von In der PKV steigen die Beiträge in 2011 steiler an | Mein besster Geldtipp — 1. Januar 2011 @ 15:04

  4. […] den Beitrag weiterlesen: In der PKV steigen die Beiträge in 2011 steiler an – Cash.Online … Tags:kosten, weil-die, steigen-die, bei-den, pkv, seien-deshalb, privaten, beitragssteigerung, […]

    Pingback von In der PKV steigen die Beiträge in 2011 steiler an – Cash.Online … — 31. Dezember 2010 @ 15:43

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: Nicht alle freuen sich über die Reform

Laut aktuellen Medienberichten steht die Große Koalition vor einer Einigung bei der Reform der Grundsteuer. Der Kompromiss sieht vor, dass die Länder die bundeseinheitliche Grundsteuer mit eigenen Regelungen ergänzen dürfen. Der ZIA sieht dies nur beschränkt positiv. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...