22. November 2010, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Garantien sind gefragt – und dürfen etwas kosten

45 Prozent der Selbstständigen und Freiberufler würden nur dann auf chancenreiche Aktien oder Fonds zurückgreifen, wenn sie zumindest die eingezahlten Beiträge wiederbekämen. Die Bereitschaft, für Garantien zu zahlen, ist nach den Erfahrungen aus der Finanzkrise gestiegen. Das ist Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Condor Lebensversicherung zum Thema Basis-Rente innerhalb der Zielgruppe.

Claus-Scharfenberg1-127x150 in Garantien sind gefragt - und dürfen etwas kosten

Claus Scharfenberg, Condor

Demnach sind 41 Prozent der befragten Selbstständigen und Freiberufler grundsätzlich bereit, etwas dafür zu bezahlen, dass ihre eingezahlten Beiträge auch bei risikoreichen Anlagen geschützt sind.  “Neben der Sicherheit ist es gerade für Selbstständige wichtig, eine Altersvorsorge zu haben, die sich an wechselnde Einkommenssituationen anpassen lässt”, weist Claus Scharfenberg, Vorstandsmitglied der Condor Lebensversicherung auf ein zweites wichtiges Auswahlkriterium für diese Berufsgruppe hin – die Flexibilität der Beitragszahlung. “Die Höhe der monatlichen Beiträge sollte so angesetzt werden, dass diese auch in schwierigen Einkommenssituationen ohne Sonderzahlungen weitergeführt werden können”, rät er.

Nur jeder zehnte Selbstständige nutzt aktuell die Möglichkeiten der steuerlich geförderten Altersvorsorge. Ein Umstand, der in hohem Maße auch auf die unzureichende Information über die positiven Eigenschaften der Basis-Rente zurückzuführen ist (73 Prozent fühlen sich laut Umfrage schlecht oder gar nicht informiert). Doch die Umfrage zeigt auch: Je besser die Befragten informiert sind, desto höher ist ihr Interesse an einer Basis-Rente. Insbesondere bei jungen Leuten hat sich das Wissen in den vergangenen Monaten deutlich erhöht – und damit ist auch ihre Abschlussbereitschaft signifikant gestiegen. “Wir halten es daher für sehr wichtig, Selbstständige und Freiberufler noch stärker zu informieren. Über unsere unabhängigen Vermittler möchten wir die Vorteile und Lösungsmöglichkeiten vermehrt an den Kunden herantragen und so die Popularität der Basis-Rente weiter erhöhen”, benennt Scharfenberg das erklärte Ziel seines Unternehmens in diesem Produktsegment. (te)

Foto: Condor

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...