Helvetia meldet Vollzug bei Alba/Phenix-Übernahme

Der Schweizer Versicherungskonzern Helvetia hat die Ende September angekündigte Akquisition der Allianz-Suisse-Töchter Alba und Phenix vollzogen. Die Transaktion wurde nach der aufsichtsrechtlichen Genehmigung abgeschlossen, teilt Helvetia mit.

fusionDen Kaufpreis beziffert Helvetia auf 302 Millionen Schweizer Franken (228 Millionen Euro). Mit der Transaktion steigert die Gruppe ihr Geschäftsvolumen laut eigenen Angaben um sechs Prozent.

Der Lebensversicherer Phenix mit Sitz in Lausanne hat im Geschäftsjahr ein Gesamtprämienvolumen von 87,1 Millionen Schweizer Franken ausgewiesen. Der Sachversicherer Alba sitzt in Basel und gibt seinen Gewinn für das vergangene Geschäftsjahr bei einem Prämienvolumen von 131,8 Millionen Franken mit 26 Millionen Franken an. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.