Nachfrage nach Fondspolicen mit Garantien sinkt

Der Absatz von Fondspolicen mit Garantien ist offenbar immer noch gut, im Vergleich zum Vorjahr hat die Nachfrage allerdings nachgelassen. Wie sinnvoll Makler das Garantiemodell finden, zeigt eine aktuelle Studie.

Graph abwärts chartSo beobachten zwar 79 Prozent der 300 Makler, die von dem Analysehaus Towers Watson im Auftrag der Hamburger Vertriebsservice-Gesellschaft Maklermanagement befragt wurden, auch in diesem Jahr eine hohe Kundennachfrage nach den Fondspolicen mit Ablaufgarantien. Allerdings ist die Nachfrage im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent gefallen.

An Bedeutung nehmen solche Fondspolicen zu, bei denen der Versicherte das Garantieniveau individuell bestimmen kann (77 Prozent, Vorjahr: 75 Prozent), so die Studie.

Die Studie ergab auch, dass nur die Hälfte der Befragten Garantien im Rahmen einer Fondspolice als sinnvoll erachtet. Doch wären diese Sicherungsinstrumente gar nicht vorhanden, sähe es beim Absatz solcher Versicherungen düster aus: zwei Drittel der Makler schätzen Fondspolicen ohne Garantien als „schwer verkäuflich“ ein.

Daher informieren sich der Studie zufolge immer mehr Makler bei der Produktauswahl über die angebotenen Garantien. Waren es zwei Jahre zuvor gerade einmal 21 Prozent, so sind es aktuell bereits 38 Prozent der Vermittler.

Zudem sind die Studienmacher der Frage nachgegangen, auf welche Kriterien Makler bei der Auswahl von Garantiemodellen achten. Für die 85 Prozent ist entscheidend, dass diese einfach und verständlich sind. Darüber hinaus sollte es sich um ein Modell handeln, das schnell auf Veränderungen der Börse reagiert (79 Prozent). In der Rangfolge der wichtigsten Auswahlkriterien kommen dann für 72 Prozent der Makler die Garantiekosten.

Die Ergebnisse sind Teil der Maklertrendstudie 2010/2011, die von der Deutscher-Ring-Tochter Maklermanagement zum vierten Mal gemeinsam mit Towers Watson erstellt wurde. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.