27. Juli 2010, 14:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life: “Bei Variable Annuities ist Transparenz gefragt”

Cash.: Mit welchen Produktfeatures wollen Sie sich von den Mitbewerbern absetzen?

Wagner: Dieses Thema ist heute im Wettbewerb wichtiger denn je und entsprechend engagieren wir uns. Die Produktgattung VA bietet aber mittelfristig sehr viel neue Gestaltungsmöglichkeiten im Produktdesign. Durch die Flexibilität der Garantien und die Möglichkeiten intelligenter Kombinationen unterschiedlicher Garantien ergeben sich Gestaltungsansätze und Produktfeatures, die man aus der bisherigen Produktwelt nicht kennt.

Cash.: Welche sind das und wo sehen Sie die Vorteile der VA-Produkte gegenüber anderen Garantieprodukten?

Wagner: Da gibt es mehrere: Zum einen lässt sich der Garantieumfang umfangreicher und teilweise auch höher als bei klassischen Produkten gestalten. Hinzu kommt, dass sich – im Gegensatz zu anderen Produktgattungen – diese hohen Garantien und eine chancenreiche Kapitalanlage nicht gegenseitig ausschließen. Und wichtig ist auch die sehr hohe Kostentransparenz der Garantien. Kunde und Vermittler können die Kosten auf den Cent genau nachvollziehen und aktiv entscheiden, wie viel ihnen Garantien wert sind. Hier liegt gegenüber anderen Konzepten mit Garantiefonds und dynamischen Hybriden ein entscheidender Vorteil, da dort die Kosten der Garantie nicht ersichtlich sind – das ist per se zwar nicht verwerflich, aber für Kunden und Vermittler völlig intransparent.

Cash.: Welche Vertriebsschienen sprechen Sie mit den Produktlinien an?

Wagner: Grundsätzlich steht unseren Vertriebswegen unsere gesamte Produktpalette in gleicher Weise zur Verfügung. Bei den Vorsorgeprodukten mit wählbaren Garantien – so bezeichnen wir bei uns im Hause die VAs –  liegt der Vertriebsschwerpunkt im Moment ganz eindeutig bei den Maklern und Mehrfachagenten sowie bei den Allfinanzvertrieben.

Cash.: Warum gibt es im VA-Bereich noch kaum aussagekräftige Ratings?

Wagner: Dafür gibt es meines Erachtens zwei Hauptgründe: Erstens ist diese Produktgattung relativ jung, dementsprechend agieren am Markt noch recht wenig Anbieter. Und zweitens unterscheiden sich die Produkte dieser Anbieter zum Teil in ihrer Ausgestaltung sehr stark, was einen Vergleich natürlich erschwert. Ich bin mir aber sicher, dass die namhaften Rating-Häuser bereits ganz intensiv an diesem Thema arbeiten.

Interview: Thomas Eilrich

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: Nicht alle freuen sich über die Reform

Laut aktuellen Medienberichten steht die Große Koalition vor einer Einigung bei der Reform der Grundsteuer. Der Kompromiss sieht vor, dass die Länder die bundeseinheitliche Grundsteuer mit eigenen Regelungen ergänzen dürfen. Der ZIA sieht dies nur beschränkt positiv. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...