29. November 2010, 17:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Signal Iduna meldet Trennung von Vorstand Fauter

Wolfgang Fauter (59) scheidet zum Jahresende als stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Signal Iduna aus. Fauter, der fast 13 Jahre lang an der Spitze des Deutschen Rings stand, dessen Krankenversicherung im April 2009 mit der Signal Iduna fusionierte, verlasse den Vorstand „einvernehmlich“, betont die Gruppe in einer Presseerklärung.

03-Fauter2581-a Klein-127x150 in Signal Iduna meldet Trennung von Vorstand Fauter

Wolfgang Fauter

Fauter war eine zentrale Figur im Tauziehen um die Hamburger Versicherungsgruppe Deutscher Ring, deren Sach- und Lebensversicherer zur Baloise gehören. Nachdem die Schweizer im November 2008 Umstrukturierungspläne bekanntgaben, die auf Widerstand stießen, ließen sie den Chef der Ring-Gesellschaften kurzerhand abberufen.

Der Aufsichtsrat der als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit von der Baloise unabhängigen Deutscher Ring Kranken stellte sich allerdings demonstrativ hinter Fauter. Ab sofort war dieser als Ring-Kranken-Anführer Symbol des Widerstands gegen die „Zerschlagungspläne“ aus Basel und wurde von der Ring-Belegschaft im wahrsten Sinne des Wortes auf Händen getragen.

Anfang 2009 setzte die Signal Iduna die Seifenoper um den Ring fort, indem sie sich als Weißer Ritter anbot. Im Frühling nahm sie die Deutsche Ring Kranken unter ihrem Konzerndach auf und  bildete damit ein starkes Gegengewicht zur Baloise. Erst im Juni 2010 fand die Ring-Posse ein Ende und die Unternehmen erzielten Einigkeit. Fauter war im Gleichordnungskonzern Signal/Ring Kranken als stellvertretender Vorstandschef für die Bereiche Personalwesen Innendienst und Erstversicherer Ausland verantwortlich.

Gründe für die Trennung nennt die Signal Iduna nicht. Neben ein paar warmen Abschiedsworten von Signal-Chef Reinhold Schulte enthält die Pressemitteilung lediglich die Erklärung, Fauter habe nach der Fusion „sein Versprechen gegenüber den Mitarbeitern des Krankenversicherungsvereins eingelöst, sie in die neue Situation hinein zu begleiten und einen Arbeitsplatzabbau zu verhindern“. (hb)

Foto: Signal Iduna

1 Kommentar

  1. […] Vorstandsvorsitzender der Signal Iduna aus. Fauter, der fast 13 Jahre lang an […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Signal Iduna meldet Trennung von Vorstand Fauter | Mein besster Geldtipp — 29. November 2010 @ 22:03

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Barmenia, DFV und R+V gründen Konsortium für bKV und Pflege

Die Barmenia Krankenversicherung, die R+V Krankenversicherung und die DFV Deutsche Familienversicherung haben das deutschlandweit erste Konsortium für die betriebliche Krankenversicherung (bKV) gegründet. Erstmalig gehen damit drei private Krankenversicherer gemeinsam in der  bKV auf Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu.

mehr ...

Immobilien

Erhaltungssatzung: Münchner Immobilienbesitzer sollten Status ihrer Immobilie prüfen

Experten der Hausbank München eG, von Rohrer Immobilien und der Anwaltskanzlei Wagensonner empfehlen aktuell oder zukünftig von der Erhaltungssatzung der bayerischen Landeshauptstadt betroffenen Immobilienbesitzern ihr Objekt einem Statuscheck zu unterziehen.

mehr ...

Investmentfonds

2020: Fiskalpolitik als Impulsgeber für die Märkte?

Der Ausblick für 2020 hängt vom Gleichgewicht zwischen den politischen Risiken und den finanz- und geldpolitischen Reaktionen ab. NN IP sieht großes Potenzial für fiskalische Stimulusmaßnahmen, bleibt in europäischen Aktien übergewichtet und geht davon aus, dass zyklische Aktien besser abschneiden als defensive Titel. Bei nachhaltigen Aktien liegt der Fokus auf Infrastruktur für erneuerbare Energien, nachhaltige Landwirtschaft und Anbieter von Gesundheitslösungen.

mehr ...

Berater

SPD erwägt Ausstieg aus Steuerförderung von Riester-Renten

Die SPD erwägt einen grundlegenden Umbau bei der privaten Altersvorsorge. So soll die Steuerförderung von Riester-Verträgen auf den Prüfstand gestellt werden, wie aus einem Zwischenbericht einer Parteikommission zur Zukunft der Alterssicherung hervorgeht, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Mimco kauft weiteres Einzelhandelsobjekt

Der Asset- und Investment-Manager Mimco Capital Sàrl aus Luxemburg hat für seinen neuen Fonds Everest One in das Einzelhandelsobjekt “Neues Südertor” in Lippstadt einen zweistelligen Millionenbetrag investiert. Geplant ist auch eine Aufwertung des Gebäudes.

mehr ...

Recht

Black Friday: Vorsicht bei der großen Schnäppchenjagd

Der Countdown zum Black Friday läuft: Zahlreiche Händler feiern den Topseller-Tag mit speziellen Aktionen und Sonderrabatten, quasi ein Auftakt für das Weihnachtsgeschäfts. Doch wie sieht es mit einem eventuellen Rückgabe- und Umtauschrecht aus, wenn – Mann oder Frau – sich verkauft haben. Rechtsexperten der Arag klären auf, was bei reduzierter Ware und vorschnellen, unüberlegten Kaufentscheidungen zu beachten ist.

mehr ...