Bâloise strukturiert Deutschen Ring um

Der Schweizer Versicherungskonzern Bâloise meldet einschneidende Umstrukturierungspläne bei ihrer Hamburger Tochter Deutscher Ring (DR). Der Aufsichtsrat des DR-Krankenversicherungsverein auf Gegenseitigkeit (a.G.) reagierte mit scharfer Kritik.

DR-Zentrale wird nach Bad Homburg verlegt

Der Versicherer soll künftig von Bad Homburg aus gesteuert werden, wo sich bereits der Sitz der ebenfalls zum Bâloise-Konzern gehörenden Basler Versicherungen befindet. Allerdings solle der Standort Hamburg auch künftig erhalten bleiben, konkrete Aussagen zur neuen Organisation werde es erst nach einer Bestandsaufnahme in 2009 geben.

Auch im personellen Bereich greifen die Schweizer durch: DR-Vorstandschef Wolfgang Fauter wird ab dem 26. November durch den bisherigen Basler-Chef Frank Grund abgelöst. Grund übernimmt damit die vereinheitlichte Leitung der DR-Sach- und der DR-Lebensversicherungs-AG. Fauter bleibe allerdings Chef des DR-Krankenversicherungsverein auf Gegenseitigkeit (a.G.), wie der Versicherer mitteilte.

Künftig sollen die Geschäftsaktivitäten von Basler Versicherungen, DR Sach und DR Leben stärker vernetzt werden. Ziel sei es, die Stärken bei den Schaden- und Unfallversicherungen sowie den Lebensversicherungen zu bündeln, um den Marktzugang zu erweitern und Synergien zu erzielen, so die Bâloise.

DR-Kranken-Aufsichtsrat ist „äußerst irritiert“

Dr. Dietmar Jllert kritisiert die Bâloise-Entscheidung: „Wir wurden im Vorfeld nicht in Kenntnis gesetzt und sind äußerst irritiert“, so der Aufsichtsratsvorsitzende des DR-Krankenversicherungsverein gegenüber cash-online.

Jllert sieht zudem Vertriebskonflikte programmiert. Der Kooperationsvertrag zwischen DR Sach/DR Leben und dem DR-Krankenversicherungsverein mache die geplante Zusammenarbeit mit der Basler praktisch unmöglich. „Die Bâloise stellt zum wiederholten Male unter Beweis, dass sie die Komplexität der Strukturen des Deutschen Rings unterschätzt“, beschwert sich Jllert. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.