Anzeige
15. Februar 2011, 15:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge: Deutsche Sparschweine auf Diät

Die Bundesbürger sind dafür bekannt, dass sie fleißig ihr Sparschwein füttern. Geht es allerdings um die langfristige Vorsorge für das Alter, liegen sie mit ihrem Spareifer im Vergleich zu anderen europäischen Ländern weit hinten, wie eine Studie zeigt.

Sparschwein-Di T-127x150 in Altersvorsorge: Deutsche Sparschweine auf DiätDanach legen 46 Prozent der vom Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag der Axa Versicherung befragten deutschen Arbeitnehmer regelmäßig Geld für die Altersvorsorge zurück. Jeder Fünfte gab an, überhaupt nicht finanziell für das Alter vorzusorgen.

Im internationalen Vergleich sparen die Deutschen indes nur unterdurchschnittlich für ihren Ruhestand. Der Sparbetrag gehört dem “Axa-Ruhestand-Barometer” zufolge zu den niedrigsten.

Mit rund 3.900 Euro pro Jahr belegen deutsche Vorsorge-Sparer im Ländervergleich den vorletzten Platz, so die Studienmacher. Noch weniger Geld für ihre Vorsorge bringen mit rund 2.100 Euro lediglich die Franzosen auf. Spitzenreiter sind die Schweizer mit einem durchschnittlichen Betrag von rund 7.900 Euro.

Für die Studie wurden insgesamt 13.123 Personen in 13 Ländern befragt. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] fleißig ihr Sparschwein füttern. Geht es allerdings um die langfristige Vorsorge für das […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Altersvorsorge: Deutsche Sparschweine auf Diät | Mein besster Geldtipp — 15. Februar 2011 @ 15:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Bleiben die Zinsen auch 2019 niedrig?

Die EZB muss sich erneut mit schwächeren Konjunkturdaten im Euroraum beschäftigen, die Fed will 2019 weniger Zinserhöhungen durchführen und flexibel handeln. Währenddessen sind die Zinsen für Baufinanzierungen – insbesondere die 15-jährigen Zinsbindungen − seit Anfang Dezember noch einmal leicht gesunken. Wie es weitergeht.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...