„Berufsunfähigkeit trifft den Mittelstand besonders hart“

Cash.: Worin unterscheidet sich das Produkt vom Angebot der Wettbewerber?

Berndt: Als einziger Versicherer im Markt ermöglicht die Stuttgarter eine differenzierte Einstufung in insgesamt zehn Berufsgruppen ohne Zusatzfragen. Damit können sich Berufstätige noch individueller gegen den Verlust ihrer Arbeitskraft absichern. Zudem bieten wir eine Besserstellung bei Selbstständigen ab mindestens zwei Angestellten an. Darüber hinaus legen wir jetzt keine Höchstgrenze mehr für die versicherbare Rente fest. Und wir ermöglichen bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit die Übernahme der Beiträge der BU-Versicherung in den ersten fünf Jahren.

Cash.: Wie sieht es bei Zusatzversicherungen aus?

Berndt: Bei den BU-Zusatzversicherungen haben wir zum einen die frei wählbaren Dynamikmodelle angepasst. Bisher war der Versicherte durch eine vereinbarte Beitragsdynamik und eine garantierte Rentensteigerung vor Inflation geschützt. Unabhängig davon kann er jetzt zusätzlich eine Dynamisierung der Hauptversicherung bei Berufsunfähigkeit wählen. Mit Beitragsdynamik, garantierter Rentensteigerung und Dynamisierung bieten die Stuttgarter BU-Versicherungen jetzt vollen und flexiblen Inflationsschutz. Neu hinzugekommen ist zum anderen die Umwandlung einer BU-Zusatzversicherung zur BasisRente in eine selbstständige BU, zum Beispiel bei Zahlungsschwierigkeiten.

Interview: Frank Milewski

Foto: Stuttgarter

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.