Ergo Versicherung profitiert von Industriesparte

Die Ergo Versicherung, Schaden- und Unfall-Versicherer des Ergo-Konzerns, hat im vergangenen Geschäftsjahr bei den Bruttobeitragseinnahmen nur leicht zulegen können. Den Zuwachs hat das Unternehmen vor allem der Gewerbe- und Industriesparte zu verdanken. Der Bereich Privatkunden musste indes teilweise sinkende Beitragseinnahmen hinnehmen.

Ergo-Hauptverwaltung Düsseldorf
Ergo-Hauptverwaltung Düsseldorf

So stiegen die Beitragseinnahmen 2010 im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent auf 2.643 Millionen Euro. Die Schaden-/Kostenquote stieg von 87,9 auf 92 Prozent. Den Anstieg begründete Ergo mit den „deutlich“ höheren Belastungen durch Naturereignisse.

Das Kapitalanlageergebnis erhöhte sich von 290 Millionen auf 496 Millionen Euro. Insgesamt erwirtschaftete Ergo Versicherung ein Ergebnis von 464 Millionen Euro, ein Plus von 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Den größten Beitragszuwachs verbuchte Ergo in der Industriesparte bei der Transportversicherung mit einem Plus von 8,2 Prozent auf 107 Millionen Euro. In der gewerblichen und industriellen Haftpflichtversicherung stiegen die gebuchten Bruttobeiträge um 2,1 Prozent. Auch in der Feuerversicherung (plus 2,7 Prozent) sowie den technischen Versicherungen (plus 4,6 Prozent) erzielte das Unternehmen eine Steigerung.

Hingegen im Privatkundengeschäft waren nicht überall Zuwächse zu verbuchen. Den größten Zuwachs an gebuchten Bruttobeiträgen gab es bei der Wohngebäudeversicherung mit einem Plus von 3,5 Prozent auf 161 Millionen Euro. Bei Hausrat steigen die Beitragseinnahmen um 0,8 Prozent auf 128 Millionen Euro, während sie in der Kfz-Haftpflicht stagnierten (351 Millionen Euro).

Im Bereich Unfall sanken die Bruttobeiträge im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent auf 738 Millionen Euro, im Bereich der privaten Haftpflichtversicherung sank das Beitragsvolumen um 1,6 Prozent auf 123 Millionen Euro.

Die Ergo Versicherung ist 2010 im Zuge der neuen Markenstrategie aus den Vorgängerunternehmen Victoria Versicherung, Hamburg-Mannheimer Sachversicherung und D.A.S. Versicherung entstanden. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.