Ergo: Neuer Markenauftritt nimmt Gestalt an

Der Düsseldorfer Versicherungskonzern Ergo setzt seine im November 2009 angekündigte teilweise Abkehr von der Multi-Markenstrategie fort. Nachdem im Februar die Karstadt Quelle Versicherungen unter die Dachmarke Ergo gegliedert wurden, sind nun Hamburg-Mannheimer und Victoria an der Reihe.

Noch Victoria- bald Ergo-Turm?
Noch Victoria- bald Ergo-Turm?

Die Ergo bietet ihre Lebens- und Schaden-/Unfallversicherungen in Deutschland ab sofort unter eigenem Namen an. Der Lebensversicherer der Hamburg-Mannheimer wird in Ergo umbenannt. Gleiches gilt für den Schaden-/ Unfallversicherer der Victoria. Ab Mitte Juli will das Unternehmen die neue Marke in einer groß angelegten Werbekampagne vorstellen.

Der Startschuss für die Marken-Umstellung ist mit dem Eintrag der neuen Namen in die Handelsregister bereits gefallen. Als nächstes sollen die Schaden-/Unfallversicherer von D.A.S. und Hamburg-Mannheimer auf die Ergo Versicherung AG verschmolzen werden. Im Herbst werden die Sparten Gesundheit und Rechtsschutz unter den Marken der Ergo-Spezialisten DKV und D.A.S. gebündelt. Auch an der Reiseversicherungsmarke ERV will die Ergo festhalten.

Die Kunden der beiden Gesellschaften sollen in den nächsten Tagen in gesonderten Anschreiben über die neuen Namen ihrer Versicherungspartner informiert werden. An ihrem Versicherungsschutz ändert sich nichts, versichert Ergo. Alle Kunden würden weiter von ihren bekannten Ansprechpartnern betreut.

Im Zuge der Umfirmierungen erhalten in den nächsten Wochen die Ladengeschäfte von Hamburg-Mannheimer und Victoria neue Schilder. Zur Einstimmung der Vermittler auf die neue Marke besucht eine Wanderausstellung auf roten Ergo-Trucks die verschiedenen Vertriebsstandorte. (hb)

Foto: Ergo

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.