4. Mai 2011, 17:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Plansecur schließt Neupositionierung ab

Der Kasseler Finanzdienstleister Plansecur meldet pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum den Abschluss des Umbaus vom Strukturvertrieb zur Maklergesellschaft mit flachen Hierarchien. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde zuletzt die Teamleiter-Ebene aufgelöst, damit sich die Berater “auf Augenhöhe begegnen”.

Plansecur-gf-sczepan in Plansecur schließt Neupositionierung ab

Johannes Sczepan

Einige der Änderungen, die Plansecur als “Meilensteine” des Prozesses bezeichnet, der mit dem Wechsel des Vermittlerstatus vom Mehrfachagenten zum Makler im Jahr 2007 begann, lassen indes den Eindruck entstehen, dass es sich dabei nicht zuletzt auch um einen kostengetriebenen Umbau handeln könnte.

So heißt es in der entsprechenden Presseaussendung unter anderem, “aufgrund der Neuausrichtung” verzichte das Unternehmen auch auf seine sechs Niederlassungen. Künftig soll es nur noch einen einzigen, deutschlandweit verantwortlichen Vertriebsleiter geben.

Zudem hat Plansecur die “Zahl der gewünschten Berater” auf jetzt 300-plus reduziert. Ein höheres Ziel erschiene allerdings auch ziemlich ambitioniert, denn tatsächlich ist die Zahl der angeschlossenen Vertriebler seit 2007 von 280 auf aktuell 210 gesunken.

Geschäftsführer Johannes Sczepan sieht die Entwicklung dennoch positiv: “Wir haben an einem tragfähigen Zukunftskonzept gearbeitet und daraus unsere ,Strategie 2015′ entwickelt.”

Neben dem Verzicht auf Filialen und Berater umfasse diese im Wesentlichen die Umstellung der Beraterausbildung sowie die Fokussierung auf ein gehobenes Kundensegment. Dazu kämen Änderungen, hin zu einer Vertriebsstruktur, in der alle Beraterteams auf einer Ebene angeordnet sind. Auf diese Art entfielen die in Vertrieben sonst üblichen Hierarchiestufen, so Sczepan.

Der Geschäftsführer glaubt, dass diesem Modell die Zukunft gehört: “Unsere Beraterinnen und Berater sind Partner und selbstständige Unternehmer, die nicht ständiger Motivation oder gar Kontrolle bedürfen.”

Laut Sczepan soll bei Plansecur auch in Zukunft ausschließlich Beratungsdienstleistung angeboten werden. Um die Unabhängigkeit des Hauses zu garantieren, werde man keine eigenen Finanz- oder Versicherungsprodukte auflegen, sich weiterhin vollständig über Eigenkapital finanzieren und die gesellschaftsrechtliche Struktur mit einer doppelten Stiftungslösung beibehalten. (hb)

Foto: Plansecur

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Die Plattformtechnologie von Jung, DMS & Cie. überzeugt nicht nur immer mehr Vertriebe und Intermediäre. Hier erfahren Sie wie jeder Berater und Vermittler als JDC-Vertriebspartner zum Gewinner der Digitalisierung wird.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Lösungen

Vergleiche auf Onlineportalen gewinnen für Konsumenten immer mehr an Relevanz. Auch Ratenkredite werden hier transparent, einfach im Abschluss und zinsgünstig angeboten. Diese Vorteile transferiert finanzcheckPRO in die Offlinewelt – mit Unterstützung aktuellster Vergleichstechnologie.

Marcel-neumann-7815-RET in Plansecur schließt Neupositionierung ab

Marcel René Neumann, Head of finanzcheckPRO GmbH

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...