4. Juli 2011, 11:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stuttgarter modernisiert BU-Schutz

Ab dem 1. Juli 2011 ist die modernisierte Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) der Stuttgarter auf dem Markt. Mit diesem Schritt will der Versicherer seinen BU-Schutz den gestiegenen Anforderungen einer wachsenden Berufsvielfalt anpassen. Die neue BU soll speziell für mittelständische Berufe positioniert werden.

Stuttgarter-137x150 in Stuttgarter modernisiert BU-SchutzSo lägen die Beiträge zum Beispiel für selbstständige Handwerker, leitende Angestellte, IT-Mitarbeiter und Landwirte eigenen Angaben zufolge jetzt zum Teil mehr als 30 Prozent unter dem Marktdurchschnitt. Das Stuttgarter bietet mit der neuen BU zudem eine Erweiterung der Berufsliste auf mehr als 6.000 Tätigkeiten. Eine differenzierte Einstufung in insgesamt zehn Berufsgruppen sei ohne Zusatzfragen möglich.

Im reformierten BU-Universum besteht nach eigenen Angaben außerdem keine Höchstgrenze mehr für die versicherbare Rente. Zusätzlich bietet die Stuttgarter eine ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung in den ersten fünf Jahren nach Abschluss.

Bei den BU-Zusatzversicherungen (BUZ) hat die Stuttgarter die optionalen Dynamikmodelle angepasst. Der Versicherte hat so die Möglichkeit, unabhängig von einer gewählten Beitragsdynamik, eine Dynamisierung der Hauptversicherung bei Berufsunfähigkeit bis zu  zehn Prozent per annum zu vereinbaren. Die Umwandlung einer BU-Zusatzversicherung ist Angaben des Versicherers zufolge jetzt in eine selbstständige BU, zum Beispiel bei Zahlungsschwierigkeiten, ohne Gesundheitsprüfung möglich.

“Die neue Stuttgarter BU ist unsere aktive Antwort auf die Bedürfnisse des Marktes”, kommentiert Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing, die Produktneuerungen. Als mittelständisches Unternehmen mit über 100-jähriger Tradition positioniere man sich als der BU-Versicherer für den Mittelstand, so Berndt weiter. Bereits heute werde etwa jeder vierte Berufstätige vor dem regulären Rentenbeginn berufsunfähig. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der aktuell getroffenen Regierungsentscheidung, das Renteneintrittsalter mit Übergangsfrist bis 2029 auf 67 Jahre anzuheben, sei laut der Stuttgarter davon auszugehen, dass die Produktnachfrage weiterhin ansteigen werde. (te)

Foto: Stuttgarter

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Grün hat viele Schattierungen

Nachhaltiges Anlegen ist facettenreich. Die Spanne der Strategien reicht dabei von diversifizierten Ansätzen mit einem grünen Twist bis hin zu Strategien, die das Erreichen der Pariser Klimaziele anvisieren. Heute gibt es für annähernd jede Grünschattierung das passende Indexprodukt. Ein Beitrag von Hermann Pfeifer, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, Deutschland, Österreich und Osteuropa

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...