Anzeige
4. April 2011, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unterstützungskassentarif: Helvetia baut bAV-Angebot aus

Der Schweizer Lebensversicherer Helvetia hat seine bAV-Produktlinie “Worklife” erweitert. Neben der bereits bestehenden Direktversicherung “Helvetia Worklife Direct” bietet das Unternehmen ab sofort den Unterstützungskassentarif Helvetia Worklife Pro an.

Aufstocken-127x150 in Unterstützungskassentarif: Helvetia baut bAV-Angebot ausDer Tarif sei speziell auf die besonderen Anforderungen der Unterstützungskasse abgestimmt und zeichne sich, so die Helvetia, durch hohe garantierte Leistungen aus – wahlweise als Rente oder einmalige Kapitalleistung. Auch im Todesfall und bei Berufsunfähigkeit biete er dem Kunden Sicherheit, so der Versicherer. Zum Beispiel könne zur optimalen Absicherung des Partners eine eigenständige, lebenslange Hinterbliebenenrente eingeschlossen werden.

Mit der Unterstützungskasse sind laut Helvetia nahezu unbegrenzt steuerfreie Zuwendungen möglich. Damit eigne sich der Tarif, so das Unternehmen, besonders für die Versorgung von Führungskräften und Gesellschafter-Geschäftsführern (GGF), die häufig unzureichend über die gesetzliche Rentenversicherung abgesichert oder sogar von der Sozialversicherung befreit seien. Mit der Helvetia Unterstützungskasse VKH könnetn auch einzelne GGF versorgt werden.

Die GGF-Versorgung ist im Gegensatz zur klassischen Pensionszusage bilanzneutral und von Beginn an „1 zu 1“ ausfinanziert, betont die Helvetia. Durch die passgenaue Ausfinanzierung der Zusage soll der Arbeitgeber kein Finanzierungsrisiko tragen und die Versorgung durch Verpfändung der Rückdeckungsversicherung an den GGF bei Insolvenz der GmbH sicherstellen können. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...

Investmentfonds

DJE vergrößert Vetriebsteam deutlich

Der Vermögensverwalter DJE baut sein Vertriebsteam mit drei neuen Spezialisten massiv aus. Damit setzen die Oberbayern für das Firmenwachstum starke neue Akzente.

mehr ...

Berater

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich die Hamburger Investmentfirma Jäderberg & Cie. bereits zum 1. April dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Mit seiner Unterstützung für die Verbandsarbeit will der neue Förderer dazu beitragen, unfairen Wettbewerb zu stoppen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...