28. Januar 2012, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universa baut BU-Tariflandschaft um

Die Universa Lebensversicherung hat ihre Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) neu kalkuliert. Unter den genannten Berufsgruppen, die davon profitieren sollen, sind vor allem Büro-Jobs vertreten. Zudem gibt es beim Nürnberger Versicherer ab sofort sechs statt der bislang fünf Risikogruppen.

Beruf-Arzt-BU-PKV-127x150 in Universa baut BU-Tariflandschaft umIm Vergleich zum Alttarif sollen beispielsweise Busfahrer bis zur Hälfte der Prämien einsparen können, teilt die Universa mit. Bis zu einem Drittel günstiger soll es für Bürokaufleute, Sprechstundenhilfen, Steuerberater und Elektroingenieure werden. Neukunden, die außerdem bereit sind, eine Wartezeit zwischen sechs bis maximal 24 Monate im Bedingungswerk zu akzeptieren, sollen zusätzlich bis zu 25 Prozent an Beiträgen sparen können.

Neu ist außerdem, dass Eltern für ihre Kinder ab der Geburt eine Option für eine spätere BU ohne erneute Gesundheitsprüfung abschließen können. Ein Sofortschutz bei schweren Krankheiten, Schwerbehinderung oder Pflegebedürftigkeit sei darin enthalten, so die Universa.

Weiter teilt der Versicherer mit, dass Schüler ab 15 Jahre, Studenten und Auszubildende bis zu einer Monatsrente von 1.000 Euro versicherbar sind. Über eine Nachversicherungsgarantie könne der Schutz bei steigendem Einkommen und bei bestimmten Lebensereignissen ohne erneute Gesundheitsprüfung erweitert werden. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Policen Direkt erweitert Geschäftsführung

Philipp Kanschik und Christopher Gentzler verstärken zum 01. Januar 2020 die Geschäftsleitung der Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH. Zusammen mit der bestehenden Geschäftsführung werden sie den Ausbau des zuletzt stark gewachsenen Maklergeschäfts weiter vorantreiben.

mehr ...

Immobilien

McMakler knackt die Milliarden-Marke

Beste Stimmung auf dem Immobilienmarkt: Die Branche spricht bereits vom Superzyklus und ein Ende des Booms sehen Experten derzeit nicht. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Jahresrückblick von McMakler wider.

mehr ...

Investmentfonds

CoCo-Markt: solider Start nach Performance-Rekord in 2019

Das Jahr 2019 wurde zum performancestärksten Jahr für die Anlageklasse der CoCo-Anleihen – und dies direkt nach dem bisher einzigen Jahr mit einer negativen Performance für den CoCo-Markt. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies ein Plus von 15,3 Prozent beim ICE BofAML Contingent Capital Index (hedged in EUR) und einen Kurszuwachs von 19,3 Prozent bei der EUR-Tranche des Swisscanto (LU) Bond Fund COCO.

mehr ...

Berater

Blau Direkt holt Kerstin Möller-Schulz in die Geschäftsführung

Ab Februar ist Kerstin Möller-Schulz neben CEO Lars Drückhammer und Oliver COO Pradetto neue Geschäftsführerin CFO beim Lübecker Maklerpool Blau Direkt.

mehr ...
22.01.2020

Simplify your job!

Sachwertanlagen

RWB steigert Umsatz zum fünften Mal in Folge

Die RWB Group hat im Jahr 2019 bei Privatanlegern und institutionellen Investoren insgesamt mehr als 77,5 Millionen Euro platziert. Mehr als drei Viertel des platzierten Kapitals entfallen auf das Kerngeschäft der Private-Equity-Dachfonds.

mehr ...

Recht

Scholz’ Finanzsteuer auf EU-Ebene in Gefahr

Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz geplante Finanztransaktionssteuer trifft bei den EU-Partnern auf heftigen Widerstand. Scholz’ Vorschlag sei “so nicht akzeptabel”, sagte der österreichische Finanzminister Gernot Blümel am Dienstag in Brüssel. Nötig sei ein neuer Vorschlag, sonst werde Österreich bei der Steuer nicht mitmachen.

mehr ...