Universa baut BU-Tariflandschaft um

Die Universa Lebensversicherung hat ihre Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) neu kalkuliert. Unter den genannten Berufsgruppen, die davon profitieren sollen, sind vor allem Büro-Jobs vertreten. Zudem gibt es beim Nürnberger Versicherer ab sofort sechs statt der bislang fünf Risikogruppen.

Beruf Arzt BU PKVIm Vergleich zum Alttarif sollen beispielsweise Busfahrer bis zur Hälfte der Prämien einsparen können, teilt die Universa mit. Bis zu einem Drittel günstiger soll es für Bürokaufleute, Sprechstundenhilfen, Steuerberater und Elektroingenieure werden. Neukunden, die außerdem bereit sind, eine Wartezeit zwischen sechs bis maximal 24 Monate im Bedingungswerk zu akzeptieren, sollen zusätzlich bis zu 25 Prozent an Beiträgen sparen können.

Neu ist außerdem, dass Eltern für ihre Kinder ab der Geburt eine Option für eine spätere BU ohne erneute Gesundheitsprüfung abschließen können. Ein Sofortschutz bei schweren Krankheiten, Schwerbehinderung oder Pflegebedürftigkeit sei darin enthalten, so die Universa.

Weiter teilt der Versicherer mit, dass Schüler ab 15 Jahre, Studenten und Auszubildende bis zu einer Monatsrente von 1.000 Euro versicherbar sind. Über eine Nachversicherungsgarantie könne der Schutz bei steigendem Einkommen und bei bestimmten Lebensereignissen ohne erneute Gesundheitsprüfung erweitert werden. (lk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.