17. September 2012, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CSS bietet Ausfallschutz für Unternehmer

Die CSS Versicherung hat mitgeteilt, ihr betriebliches Krankenzusatzgeschäft auszubauen. Der neue arbeitgeberfinanzierte Tarif „CSS.business“ enthält neben ambulanten und stationären Leistungen auch ein Interimsmanagement für den Ausfall von Führungskräften sowie Wiedereingliederungsprogramme.

Beat Moll, CSS

Beat Moll, CSS

Den CSS.business, der auch Angehörigen von Mitarbeitern offen steht, gibt es in drei Varianten: Demnach umfasst das Basispaket eine Krankenzusatzversicherung sowie das Angebot eines Interimsmanagements: Bei einem Ausfall von Führungskräften, der länger als drei Monate dauert, soll dem Unternehmen innerhalb von drei Werktagen „eine passende Unterstützung“ durch den CSS-Partner Atreus Interim Management, München bereitgestellt werden.

Ergänzt werde das Leistungsspektrum durch Zusatzleistungen wie Notfall-Assistance und eine kurzfristige psychologische Beratung für Mitarbeiter und Angehörige, teilt die Tochter der Schweizer CSS Versicherungsgruppe mit. Der Mitarbeiter werde während eines Krankenhausaufenthalts wie ein Privatpatient behandelt, heißt es weiter. So seien Zwei-Bettzimmer, Chefarztbehandlung sowie die Kostenübernahme für alle ambulanten und stationären Operationen eingeschlossen.

Die zweite Variante, der sogenannte upgrade comfort, sieht vor, dass die CSS die Entgeltfortzahlung für ausgefallene Mitarbeiter vom 22. bis zum 42. Krankheitstag mit 50 Euro je Ausfalltag unterstützt. Auch eine „Krisen-Präventionsberatung im Top-Management“ sei in diesem Baustein enthalten. Um die Wiedereingliederung möglichst reibungslos abzuwickeln und effizient zu gestalten, werde eine Beratung durch „professionelle Partner“ zur Verfügung gestellt, so die CSS.

Mit der dritten Variante „upgrade health“ können Unternehmer für ihre Mitarbeiter zusätzlich zur stationären Absicherung und dem Ausfallschutz weitere Vorsorgeelemente, wie Heilpraktikerbehandlungen sowie klassische Zahnzusatzleistungen, hinzubuchen.

„Eine simple Krankenzusatzversicherung für Unternehmen ist uns zu wenig. Wir denken weiter, indem wir insbesondere die Risikoprävention für das Unternehmen berücksichtigen. Einen Ausfallschutz für Unternehmer gibt es, zusammen mit einer Krankenzusatzversicherung und einem Wiedereingliederungsprogramm, bisher nicht in Deutschland“, sagt Beat Moll, Vorstandsvorsitzender der CSS.

Unternehmer, die wissen möchten, wie sie derzeit aufgestellt sind, bietet die CSS einen Unternehmenscheck unter www.cssbusiness.de an. (lk)

 

Beat Moll, CSS

Der neue Tarif beinhaltet die Basisvariante „CSS.business“ sowie die beiden Bausteine „upgrade comfort“ und „upgrade health“.

Grafik: obs/CSS Versicherung AG

Foto: CSS Versicherung AG

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Au Backe: Was zahlt meine Zahnzusatzversicherung?

Welche Behandlungen übernimmt meine Zahnzusatzversicherung und welche Kosten kommen auf mich zu. Eine aktuelle Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt zeigt, dass die Deutschen hier Wissenslücken haben. Und das kann teuer werden.

mehr ...

Immobilien

Baunebenkosten: So überwindet man die Eigenkapital-Hürde

Deutschland liegt bei der Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich immer noch auf einem Abstiegsplatz. Ein wichtiger Grund dafür: Die Nebenkosten beim Immobilienerwerb sind hierzulande so hoch, dass sie für viele das Haupthindernis auf dem Weg in die eigenen vier Wände sind. Wie Bauwillige in vier Schritten diese Eigenkapitalhürde dennoch meistern können.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welche waren die fünf relevantesten Meldungen der Woche vom 18. Februar im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Risikominimierung: „Dann investieren, wenn Aktienkurse wieder deutlich abgetaucht sind“

Die Kurse sind zum Ende des vergangenen Jahres deutlich eingebrochen. Durch die Verabschiedung des Zinserhöhungszyklus steigen diese aktuell allerdings wieder an. Entwicklungen lassen laut Andreas Dagasan, Leiter Globale Aktien bei Bantleon, Rückschlüsse auf erhöhte Risiken zu.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in der Woche vom 18. Februar auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im unserem wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Reform in Sicht: Wandel der Pflegeversicherung in eine Teilkaskoversicherung?

Die derzeitigen Kosten für Pflegeleistungen sind so hoch wie noch nie. Dennoch steigen sie stetig weiter und treiben viele Pflegebedürftige in die Sozialhilfe. Hamburg spricht sich nun für eine Reform aus. Was dies bedeutet und warum sich nun dringend etwas ändern muss.

mehr ...