31. August 2012, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo lanciert Vergleichsportal zu Zahnarzt-Kosten

Die Ergo Direkt Versicherungen bieten ab September allen Patienten – egal, ob Kunde von Ergo Direkt oder nicht – einen kostenlosen Service an, der die zahnärztlichen Leistungen transparent machen soll. Hierbei kooperiert der Nürnberger Direktversicherer mit dem Auktionsportal „2te-Zahnarztmeinung.de“.

Zahnarzt-Kosten: Ergo lanciert Vergleichsportal„Es ist nicht gerechtfertigt, dass die Preise einer gesamten Branche jeder Transparenz und jedem Wettbewerb entzogen sind“, stellt Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der Ergo Direkt Versicherungen, fest. Daher startet Ergo Direkt ab September 2012 die Transparenz-Offensive „Zahnkosten-Optimierer“.

Die Patienten können über den Direktversicherer kostenlos und unverbindlich Vergleichsangebote für eine notwendige Zahnbehandlung einholen und damit durchschnittlich 56 Prozent ihres Eigenanteils sparen. „Bei nahezu allen Dienstleistungen genügt ein Blick ins Internet, um den besten Preis zu finden. Beim Zahnarzt wird jedoch gern vermittelt, dass die Preise nicht verhandelbar sind – das werden wir ändern“, sagt Endres.

Die Patienten müssen nach seiner Überzeugung die Chance haben, bei ihren Zahnarztkosten auf einfache Weise einen Preisvergleich durchzuführen und unter den verschiedenen Angeboten das preiswerteste auswählen zu können. Die Patienten müssen dazu lediglich eine Kopie ihres Heil- und Kostenplans an Ergo Direkt senden.

Der Direktversicherer holt dann anonymisiert über den Partner „2te-Zahnarztmeinung.de“ Vergleichsangebote von registrierten Zahnärzten aus der Region des Interessenten ein. „Diese Zahnärzte geben auf den eingestellten Heil- und Kostenplan ein eigenes Gebot ab“, erklärt Holger Lehmann, Gründer des Zahnkosten-Auktionsportals. „Das Ergebnis erhält der Patient und entscheidet, ob er einen der mitbietenden Zahnärzte kennen lernen möchte oder auf der Basis dieses Preisvergleichs mit seinem alten Zahnarzt über den Preis neu verhandeln möchte.“

Interessiert sich der Patient für ein Angebot, erhält er von Ergo Direkt unverbindlich die Kontaktdaten des Zahnarztes. Eine Verpflichtung gehe er damit nicht ein, so Ergo. (fm)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Robo-Advisor: Die Zukunft der Geldanlage und Vorsorge

Das Investieren an der Börse gilt gerade in Zeiten des Niedrigzinses als attraktive Lösung für langfristiges Sparen. Doch nur etwa jeder sechste Deutsche über 14 Jahre besitzt Aktien oder Aktienfonds. Robo-Advisors unterstützen bei der praktischen Umsetzung und Verwaltung – von der Auswahl der Anlageklassen und Fonds bis zum Kauf. Was es dabei zu beachten gilt, weiß Andreas Wagner, Finanzexperte der Ideal Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Geldpolitik im Euroraum: Alles neu unter Lagarde?

Während die EZB-Chefin die Geldpolitik im Euroraum umkrempeln will, ließ sie auf der ersten  Sitzung 2020 den Leitzins bei unverändert null Prozent und setzt auch die Anleihekäufe fort. Unterdessen gab es einen Rekord-Januar bei den Bauzinsen: Noch nie waren sie zu Jahresbeginn so niedrig. Wie es jetzt weitergeht.

mehr ...

Investmentfonds

Erstarkt Chinas Wirtschaft im Jahr der Ratte wieder?

Das chinesische Neujahrsfest ist zwar aufgrund des Corona-Virus abgesagt. Dennoch beginnt am Samstag das neue Jahr im Tierkreiszeichen der Ratte. Und während das Schwein, das Zeichen des vergangenen Jahres, als redlich und ehrlich beschrieben wird, gilt die Ratte als angriffslustig. Ein gutes Omen für die Kursentwicklung chinesischer Aktientitel?

mehr ...

Berater

Netfonds Gruppe knackt eine Milliarde Euro in der Vermögensverwaltung

Die NFS Hamburger Vermögen GmbH, der Vermögensverwalter der Netfonds-Gruppe, konnte das Volumen in der Vermögensverwaltung erstmalig auf mehr als eine Milliarde Euro steigern. Einhergehend hierzu wachsen Strategie-, Kunden- wie Berateranzahl erneut deutlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

KPMG: 2019 Rekordjahr für Risikokapital in Deutschland und Europa

Die Summe der Risikokapitalinvestitionen hat in Deutschland und in Europa vergangenes Jahr neue Rekordhöhen erreicht. Dies ist umso bemerkenswerter, als der weltweite Trend 2019 rückläufig war. Die Zahl der „Einhörner“ steigt auf 110.

mehr ...

Recht

“Dieselgate”: Kanada verhängt Millionenstrafe gegen VW

Mehr als 30 Milliarden Euro an Rechtskosten hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte zahlreicher Dieselautos den VW-Konzern bereits gekostet. Nun steigt die Rechnung weiter.

mehr ...