Anzeige
7. November 2012, 09:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die neue Welt der Kapitalanlagevermittlung

Während die Finanzberatungsunternehmen operativ mitten im Jahresendgeschäft stecken, welches in diesem Jahr in hohem Maße durch die Einführung der Unisex-Tarifwelt geprägt ist, laufen im Hintergrund die administrativen Vorbereitungen für 2013 ff. auf Hochtouren.
Autor ist Franz Josef Rosemeyer, A.S.I. Wirtschaftsberatung AG

Rosemeyer-Foto-NEU in Die neue Welt der Kapitalanlagevermittlung

Ab dem 1.1.2013 gilt die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung. Was im Jahr 2007 mit der Umsetzung der EU-Vermittler-Richtlinie im Versicherungsbereich begann, findet jetzt seine Fortsetzung im Bereich der Vermittlung von Kapitalanlagen.

In beiden Fällen geht es darum, einheitliche Regeln und Qualifikationsstandards für die Vermittlung von Finanzdienstleistungsprodukten festzulegen. In der Vergangenheit reichte es aus, sich eine Zulassung gemäß § 34 c GewO zu beschaffen, um Anlageprodukte unterschiedlichster Art zu vertreiben. Eines Qualifikationsnachweises bedurfte es nicht. Mit Einführung der FinVermV wird sich das ändern.

Wie bei der Vermittlung von Versicherungen auch, muss der Kapitalanlagevermittler zukünftig folgende Voraussetzungen erfüllen:

– Sachkundenachweis
– Eintragung in das Vermittlerregister
– Nachweis einer Vermögensschaden-HV
– Einhaltung von Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten

Die Genehmigung zum Vertrieb von Kapitalanlageprodukten erfolgt auf der Basis des neu geschaffenen § 34 f der Gewerbeordnung. Für den Qualifikationsnachweis gibt es für Inhaber einer § 34 c Genehmigung eine Übergangsfrist von 2 Jahren.

Auch gibt es eine sogenannte Alte-Hasen-Regelung, die allerdings im Vergleich zur damaligen Regelung für das Versicherungsgeschäft deutlich restriktiver ist. Die Frist für die Eintragung in das Vermittlerregister beträgt sechs Monate.

Sowohl für den Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung als auch für die Einhaltung der Informations- und Dokumentationspflichten gibt es keine Übergangsfristen.

Seite zwei: Marktkonsolidierung wird erwartet

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...