Anzeige
25. Oktober 2012, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

„Neue Garantiemodelle werden sich durchsetzen“

Die deutsche Lebensversicherung steckt in der Sinnkrise. Bharat Bhayani, Partner der Actuarial & Insurance Services bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, fordert die Politik dazu auf, der Branche mehr Rechtssicherheit für das langlaufende Geschäft zu verschaffen.

Lebensversicherung: Bharat Bhayani Das Gespräch führte Lorenz Klein, Cash.

Cash.: Herr Bhayani, laut Ihrer Studie „Lebensversicherung 2.0“ sind 93 Prozent der befragten Versicherer in Deutschland der Ansicht, dass die EU-Aufsichtsregel Solvency II im Zusammenspiel mit der Volatilität der Kapitalmärkte und dem Niedrigzinsniveau zu einem eingeschränkten Angebot an attraktiven Altersversorgungsprodukten führen könnte. Können Sie das näher erläutern?

Bhayani: Ein Großteil der Altersversorgungsprodukte, die aktuell von den Lebensversicherungen angeboten werden, bietet eine garantierte Leistung. Dies ist ein Alleinstellungsmerkmal der Branche.

Solche Produkte haben in der Regel lange Laufzeiten, und zugleich führen die neuen Solvency-II-Regeln in Kombination mit niedrigen und volatilen Zinsen zu sehr hohen Kapitalanforderungen. Die Lebensversicherungen müssen deshalb zuerst dafür sorgen, dass sie die Solvency-II-Kapitalanforderungen für ihre Policen im Bestand erfüllen. Die Folge könnte sein, dass weniger Kapital für das Neugeschäft übrig bleibt.

Cash.: Was müsste die Politik jetzt tun, damit die Lebensversicherung, wie von der Assekuranz gefordert, als zentrales Element der Altersversorgung in Deutschland erhalten bleibt?

Bhayani: Es geht hier weniger um einzelne Maßnahmen, da die Probleme durch das Zusammenspiel vieler Faktoren verursacht werden. Zunächst einmal sollten angemessene Übergangsregeln für die Einführung von Solvency II es den Unternehmen ermöglichen, ihre Risiko- und Geschäftsstrategien über einige Jahre anzupassen. Die Politik muss klare Prioritäten setzen und dabei Widersprüche vermeiden.

Es ist zum Beispiel wenig sinnvoll, die Altersvorsorge zu forcieren und gleichzeitig hohe garantierte Rückkaufswerte bei vorzeitigem Storno der Verträge zu verlangen. Die Rechtsprechung der vergangenen Jahre hatte teilweise Auswirkungen auf bestehende Verträge und hat dadurch nachträglich nicht kalkulierte Leistungen erzwungen. Die Branche braucht grundsätzlich Rechtssicherheit für das langlaufende Geschäft.

Seite zwei: Lösungsansätze für die Altersarmut

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...