Anzeige
12. Oktober 2012, 12:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Techniker erstattet Praxisgebühr

Die zweitgrößte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland, die Techniker Krankenkasse (TK), hat heute beschlossen, ihren sechs Millionen Kunden – auf Antrag – die Praxisgebühr zu erlassen. Zudem sollen TK-Versicherte im nächsten Jahr eine Beitragsrückerstattung von 80 Euro erhalten.

Dr. Jens Baas, Techniker Krankenkasse

Dr. Jens Baas, Vorstandschef Techniker Krankenkasse

Wie die TK mitteilt, bekommen die Versicherten die Praxisgebühr erstattet, wenn sie an mindestens vier Vorsorgemaßnahmen im Jahr teilgenommen haben. Auf diesem Wege könnten TK-Kunden bis zu 60 Euro pro Jahr bekommen, heißt es. Voraussetzung sei, dass die Versicherten die Praxisgebühr-Quittungen bei der Kasse einreichen.

In den Genuss der Beitragsrückerstattung in Höhe von 80 Euro sollen alle Kassenmitglieder kommen, die vom 1. Mai 2013 bis 31. Dezember 2013 in die TK einzahlen. „Mit dieser Dividende beteiligt unsere Selbstverwaltung die TK-Mitglieder an der guten Finanzsituation. Wir möchten sie dazu bewegen, ihre persönliche TK-Dividende in die eigene Gesundheit zu investieren“, sagt TK-Chef Dr. Jens Baas. Mit einer halben Milliarde Euro sei dies wohl die mit Abstand größte Beitragsrückerstattung, die es je bei einer Krankenkasse gegeben habe, so Baas.

Die heutige Entscheidung des TK-Verwaltungsrats in Berlin dürfte für Unmut unter den weniger gut betuchten Krankenkassen sorgen. Da die TK überdurchschnittlich viele junge Kunden im Bestand hat, kann sie auf vergleichsweise hohe Rücklagen von voraussichtlich mehr als 3,5 Milliarden Euro zum Jahresende zurückgreifen.

Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtet, plant auch die Hanseatische Krankenkasse (HEK) Teile ihres Jahresüberschusses an ihre 400.000 Mitglieder auszuschütten. Demnach soll jedes am 1. Mai 2013 beitragzahlende Mitglied, unabhängig von der Dauer seiner Mitgliedschaft, eine Prämie von 75 Euro erhalten.

Die deutschen Krankenkassen hatten zuletzt Rücklagen von insgesamt mehr als 20 Milliarden Euro angesammelt. Das Bundesversicherungsamt drohte damit, das Geld den Versicherten „per Zwang“ zu überlassen, auch in der Politik wurden Stimmen laut, die Versicherten an der guten Finanzlage der Kassen zu beteiligen. (lk)

Foto: Techniker Krankenkasse

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...